14.04.2024 – 19:00 – Tellgasse ** Koppensteiner WAT Fünfhaus – Perchtoldsdorf Devils **

Kämpfen und fiebern total bei FünfhausU9-Turnier

„Auf geht’s Fünfhaus, kämpfen und siegen!“ Liselotte, Mika, Roni und Sara feuern mit Klatschen und Zurufen von der Bank aus ihre jungen Handball-Freunde und Teamkolleginnen und -kollegen von der U 9/2 des WAT Fünfhaus auf dem Spielfeld an. Es ist Sonntag, kurz nach 9 Uhr: Das U9-Minihandball-Turnier des Wiener Handballverbandes (WHV), das am 17. März vom WAT Fünfhaus in der Heimhalle in der Sporthalle Tellgasse 3 organisiert wird, ist bereits voll im Laufen. Bis gegen 13 Uhr kämpfen und fiebern die Mädchen und Burschen bei ihrer ersten Turnier-Serie für die U9-Teams und Mini-Mannschaften auf zwei verkleinerten Spielfeldern in der Halle. Auf der vollbesetzten Tribüne fiebern Mütter, Väter und Angehörige mit ihren Kindern mit.

Die insgesamt 4 Teams des Veranstaltervereins WAT Fünfhaus, 2 Mini-Teams und 2 U9-Mannschaften, werden von Trainern Christoph Zeiml, Magi Doncheva und Jojo Böse mit viel Herzblut bei den Spielen, bei denen es Schlag auf Schlag geht, betreut. Das U9/2-Team zeigt ebenso wie das gegnerische Team in Grün von Wiederwald aus Purkersdorf schon viel Handballtalent. Sei es bei einem Zuspiel über das halbe Feld, dass Linkshänder Moritz Zeiml souverän verwertet oder danach bei einem sehenswerten Tor von Simon Kilzer. Der 8:12-Sieg der Fünfhauser löst Begeisterung aus.

All das und das U9-Turnier wäre aber ohne fleißige Heinzelmännchen und -frauen nicht möglich. Am Richtertisch zeigen Amir El Gueyed und Samuel Sarnovsky vom WAT Fünfhauser Nachwuchs mit Täfelchen händisch den jeweiligen Spielstand an. Toni Odobasic, sonst treffsicherer Nachwuchsspieler, ist als Schiedsrichter souverän. Fünfhaus-Jugendleiter Patrick Depauly hat mit Mikro am großen Richtertisch den Ablauf unter Kontrolle.

Aber ohne Verpflegung mit Getränken, Wurstsemmeln oder Toast ginge es an so einem intensiven Vormittag nicht. Da legen sich die Eltern, wie die Familien Pantelic und Hicker im Buffet in der Sporthalle Tellgasse ebenso ins Zeug wie ihre Kinder drinnen in der Halle auf dem Spielfeld. Aus der Halle sind wieder die Anfeuerungen zu hören – bis zur Siegerehrung nach einem intensiven Sonntagvormittag für Zig Mädchen und Buben beim U9-Miniturnier organisiert vom WAT Fünfhaus.

Alle verfolgen beim WAT Fünfhaus gespannt, wie die Teamkolleginnen und -kollegen des U9-Teams spielen: Szenen beim U 9- Minihandballturnier am Sonntag in der Sporthalle Tellgasse. Fotos;: WAT Fünfhaus
Die Fünfhaus-Minis in Rot versuchten mit vollen Einsatz ein Tor der Gegner im Turnier zu verhindern. Mario Odobasic wacht als Schiedsrichter darüber, dass alles fair und korrekt abläuft. Foto: WAT Fünfhaus
So ein U9-Turnier macht durstig und hungrig. Die Eltern der jungen Spielerinnen und Spieler des WAT Fünfhaus sorgten freundliche und ausreichende Verpflegung im Buffet der Sporthalle Tellgasse. Foto: WAT Fünfhaus