14.04.2024 – 19:00 – Tellgasse ** Koppensteiner WAT Fünfhaus – Perchtoldsdorf Devils **

Fünfhaus fightet Spitzenreiter Horn 21:20 nieder

Das war wie die das Krügerl zum saftigen Schweinsbraten. Der lange Fünfhauser Handball-Sonntag endete mit einer wirklichen Sensation. Die Männer-Regionalliga-Mannschaft lieferte gegen den Tabellenführer Union Sparkasse Horn ein Match mit allem Herzblut und konnte nach dramatischer Schlussphase einen 21:20-Sieg mit den Fünfhauser Handballfans in der Sporthalle Tellgasse bejubeln. Horn bekam nicht nur in dieser Partie den heißen Atem zu spüren. Denn das Regionalliga-Team mit Trainer Attial Czertenyi rückte mit nun 18 Punkten den Niederösterreichern bis auf einen Punkt ins Genick.

Was angesichts der Favoritenrolle der SG Horn schier unmöglich schien, wurde kurz nach 20 Uhr in der Sporthalle Tellgasse wahr. Fünfhaus hielt dank eines ausgezeichneten Lukas Psenner im Tor das ganze Spiel über mit und schenkte den Gästen rein gar nichts. Zur Pause war bei einem 13:13-Unentschieden nach wie vor alles offen. Fünfhaus mit Obmann Florian Bohata am Kreis zog sogar zweimal mit plus 3 auf 19:16 und 20:17 in der zweiten Hälfte davon. Sieben Minuten vor dem Ende erzielte dann Bence Stab die 21:18-Führung für das Fünfhauser Regionalliga-Team.

Mit allem, was noch an Kräften zur Verfügung stand, stemmte sich Fünfhaus in der Schlussphase gegen die aufkommenden Niederösterreicher. Fünf Minuten vor dem Ende musste Fünfhaus beim Spielstand von 21:20 nach einer 2-Minuten-Strafe gegen Rückraum-Zampano Timo Issing, deutsche Stütze bei Fünfhaus und mit 8 Toren bester Werfer in der Partie, auskommen. Fast fünf Minuten lang gelang aber keiner der beiden Mannschaften mehr ein Tor. Damit war der sensationelle Sieg der Gastgeber in der Regionalliga Ost gegen den Titelfavoriten perfekt.

Die Bilanz des Sonntags aus Sicht des WAT Fünfhaus lautete damit: klarer Sieg der Kampfmannschaft gegen HIB Graz, Erfolge in der Regionalliga Ost für Frauen und Männer. Einen schweren Stand hatte hingegen die wenig eingespielte U 11 des WAT Fünfhaus bei zwei Spielen in der Halle in der Steinergasse. Und das Future Team von Fünfhaus, aus dem allerdings die Leistungsträger längst in die Kampfmannschaft aufgestiegen sind, musste sich am Nachmittag den Gästen von HIB Graz mit 27:45 geschlagen geben.

Lukas Psenner, der Südtiroler im Tor von WAT Fünfhaus, war ein starker Rückhalt für beim Erfolg des Regionallliga-Teams über Tabellenführer SG Horn. Foto: WAT Fünfhaus/Xavi Vegas