2.3.2024 – 19:00 – Tellgasse ** Koppensteiner WAT Fünfhaus - Union Sparkasse Korneuburg **

WAT Fünfhaus trifft im Cup auf Gänserndorf

Die Auslosung bringt pikantes Duell daheim gegen niederösterreichischen Klub

Was für ein Zufall: Die Auslosung am Dienstag, 22. September, brachte dem WAT Fünfhaus im ÖHB-Cup ausgerechnet den UHC Sispo Gänserndorf als Gegner – und zwar daheim in Wien. Die Fünfhauser Mannschaft trifft damit auf jenes Team, das Fünfhaus heuer im Mai in zwei direkten Duellen aus der Bundesliga in die Regionalliga gestoßen hat. Für Brisanz ist also gesorgt. Es handelt sich dabei um die 2. Runde im ÖHB-Cup, die bis spätestens 15. November ausgetragen werden muss (die Bekanntgabe des genauen Spieltermins folgt). Die Qualifikation durch den Sieg des WAT Fünfhaus am vergangenen Sonntag im Wiener Männercup gegen Union West Wien hat sich damit schon jetzt gelohnt. In der ersten Runde des ÖHB-Cups hat der WAT Fünfhaus wie auch drei weitere Landesligisten ein Freilos gezogen. Die bei Lospech mögliche weite Reise zum HC Hohenems nach Vorarlberg bleibt dem WAT Fünfhaus in der Hauptrunde des ÖHB-Cups erspart.

Gegen die Gänserndorfern wird Coach Boro Gacesa die Fünfhauser Mannschaft nicht extra motivieren müssen. Ein Teil des Teams, wie Kapitän Andi Suritsch, Patrick Depauly und Manuel Mundorf waren schließlich dabei, als die Niederösterreicher in den beiden Relegationsspielen im Mai den WAT Fünfhaus zweimal geschlagen haben. Bei den Niederösterreichern sind aber nach dem Klassenerhalt nun über den Sommer drei starke Legionäre weg, die noch maßgeblich zum Erfolg über Fünfhaus beigetragen haben. Auch dort sind junge Leute aus dem eigenen Nachwuchs nachgerückt, darunter die den Fünfhausern bestens bekannten Georg Scharmitzer und Conrad Gößnitzer.