24.2.2024 – 19:15 – Perchtoldsdorf ** UHLZ Perchtoldsdorf Devils - Koppensteiner WAT Fünfhaus **

Siege für Szombathleyi und Fivers bei ersten Schmelz-Turnier-Finali

Die jüngsten Nachwuchswuchshandballer können nach den Strapazen beim 30. Internationalen Schmelzer Junghandballturnier schon durchatmen. Bei den Mädchen und Burschen des Jahrgangs 2011 stehen die Sieger seit Samstagabend fest: Szombathelyi bei der weiblichen Jugend 2011, HC Fivers WAT Margareten bei der männlichen Jugend 2011. Für die beiden älteren Alterskategorien 2009 und 2007 bei Österreichs größtem Nachwuchsturnier, das der WAT Fünfhaus traditionell organisiert, finden die Finali am Sonntag, 27. August, ab 9 Uhr in der Wiener Stadthalle B statt. Im Bild: die Mädchen aus Szombathelyi Jahrgang 2011freuen sich über dem souveränen Finalsieg (Foto: WAT Fünfhaus/Xavi Vegas).

Die Hitze brachte schon die vielen begeisterten Zuschauer und Fans bei den Freiplätzen beim Universitätssportzentrum und beim Gymnasium auf der Schmelz gehörig zum Schwitzen, erst recht den Handballnachwuchs, der am Samstag um den Finaleinzug kämpfte. Auf dem Platz setzten sich die HC Fivers WAT Margareten im Endspiel der männlichen Jugend 2011 mit 17 zu 12 gegen MRK Krka, die langjährigen Gäste beim Internationalen Schmelz-Turnier durch.

Sehr stark präsentierten sich die Mädchen-Teams von Kezilabda Szombathelyi aus Ungarn nahe der burgenländischen Grenze in allen Altersklassen. Im Finale der weiblichen Jugend 2011 spielte Szombathelyi im letzten Spiel am Samstag 7drops WAT Atzgersdorf mit 21:4 regelrecht schwindlig. Entsprechend umjubelt war die Pokalübergabe an die Sieger im Atrium des Gymnasiums auf der Schmelz, wo auch die meisten ausländischen Mannschaften untergebracht sind.

Die Möglichkeit einer Revanche bietet sich am Finaltag am Sonntag in der Wiener Stadthalle gleich im ersten Match ab 9.00 Uhr bei der weiblichen Jugend 2009 mit der Finalpaarung 7drops WAT Atzgersdorf gegen Szombathelyi. Danach trifft bei der männlichen Jugend 2009 Union West Wien, das Samstag früh die Burschen des Veranstaltervereins WAT Fünfhaus besiegt hatte, auf MRK Krka aus Slowenien. Szombathelyi gegen Atzgersdorf lautet auch die Finalpaarung bei der weiblichen Jugend 2007. Das letzte Finale beim 30. Internationalen Schmelz-Turnier bringt eine rein österreichische Paarung ab 12 Uhr zwischen HC Fivers aus Wien-Margareten und Brixton Fire Krems Langenlois aus Niederösterreich.

Unmittelbar davor gibt es noch einen Höhepunkt. Ab ca. 11 Uhr treffen die Handball specials aus Vorarlberg, das sind Menschen mit Beeinträchtigung, auf die MAG specials Margareten. Mit dabei sind als „Gäste“ die Ex-Nationalteamspieler Max Wagesreiter und Jakob Jochmann, 2022 noch mit Förthöf UHK Krems Handballer des Jahres in Österreich und Aushängeschild des WAT Fünfhaus sowie die Jugendbeauftragte und Bezirksrätin des 15. Wiener Bezirks, Verena Schweiger sowie WAT Fünfhaus-Obmann Florian Bohata.