2.3.2024 – 19:00 – Tellgasse ** Koppensteiner WAT Fünfhaus - Union Sparkasse Korneuburg **

Schon am Freitag gegen den Tabellennachbarn aus St. Pölten

 

Das wird eine harte Nuss: Zum Auftakt der 11. Runde der HLA CHALLENGE muss Koppensteiner WAT Funfhaus (Foto: WAT Fünfhaus/Xavi Vegas) schon am Freitagabend ab 20.00 Uhr auswärts gegen den unmittelbaren Verfolger Sportunion Die Falken St. Pölten ran. Fünfhaus hat als Tabellenvierter 11 elf Punkte, die Mannschaft aus der niederösterreichischen Hauptstadt liegt nur einen Zähler dahinter auf dem fünften Tabellenplatz. Und gleich dahinter lauern noch drei weitere Teams. Was der Fünfhauser Kampfmannschaft Auftrieb geben sollte, ist aber, dass das Heimspiel gegen St. Pölten Mitte September nach 15:18-Pausenrückstand noch in einem 31:29-Sieg umgedreht werden konnte. 

Lenny Fetz, Kapitän Koppensteiner WAT Fünfhaus, der verletzungsbedingt in der Halle im NÖ-Landessportzentrum nicht spielen kann, rechnet allein deswegen mit einem schweren Auswärtsspiel, weil St. Pölten die Chance sieht, mit einem Sieg Fünfhaus zu überholen. „St. Pölten hat starke Rückraumspieler und einen guten Kreisläufer“, meint er zum Gegner. 

Für den Fünfhaus-Kapitän ist klar, dass seine Mannschaft den Aufschwung aus der Punkteteilung im Wiener Derby gegen 7drops WAT Atzgersdorf mitnehmen soll und es für einen Erfolg eine ähnliche Leistung gegen St. Pölten wie im Hinspiel braucht: „Wir müssen das Gleiche auf die Platte bringen, wie das letzte Mal beim 31:29-Heimsieg im September. Wenn wir wieder so eine solide Abwehr hinstellen, sollte es gut aussehen.“  Auch mit Blick auf das Ziel, das obere Play off zu erreichen, wofür nach dem Grunddurchgang bis Februar ein Platz unter den ersten vier der Tabelle notwendig ist, hoffe man auf einen Sieg: „Es wäre gut, wenn wir das direkte Duell gegen St. Pölten gewinnen, weil sie nur einen Punkt hinter uns liegen.“