24.2.2024 – 19:15 – Perchtoldsdorf ** UHLZ Perchtoldsdorf Devils - Koppensteiner WAT Fünfhaus **

Nach Coronafällen fährt Rumpfteam zu Tabellenführer Leoben

 

Es ist für Koppensteiner WAT Fünfhaus wirklich wie verhext. Vor dem Auswärtsspiel in der 16. Runde der HLA CHALLENGE gegen Tabellenführer Sportunion Leoben an diesem Samstagabend  kam zu den verletzungsbedingten Ausfällen nun gegen Ende der Woche auch noch ein Corona-Cluster mit einigen infizierten Spielern in der Kampfmannschaft sowie im HLA CHALLENGE Future Team. Der Verein, voran mit Teammanager Florian Bohata, bemühte sich beim Österreichischen Handballbund (ÖHB) um eine Absage  und Verlegung der Auswärtsspiele für die Kampfmannschaft und das Future Team,  was aber nicht zustandekam. Eine weitere Verzögerung der Entscheidung auf Samstagvormittag, wie vom ÖHB vorgeschlagen, war kurzfristig nicht möglich, weil WAT Fünfhaus zuvor dem Busunternehmen für die Auswärtsfahrt Bescheid geben musste. Von Trainerseite gab es daher die Entscheidung, mit den wenigen verbleibenden Spielern nach Leoben zu fahren.

Ausgerechnet gegen den Tabellenführer der HLA CHALLENGE, Sportunion Leoben, musss Koppensteiner WAT Fünfhaus daher am Samstag ab 19.00 Uhr in der Steiermark mit einem absoluten Rumpfteam (im Bild Philipp Scholz, Foto: Xavi Vegas) antreten. Die nicht erkrankten und nicht verletzten Spieler der Kampfmannschaft, die derzeit auf dem neunten Tabellenplatz rangiert, müssen deswegen von besonders vielen jungen Spielern Aushilfe und Unterstützung erhalten. 

Für Koppensteiner WAT Fünfhaus macht das die Aufgabe im drittletzten Spiel des Grunddurchgangs der HLA CHALLENGE noch schwieriger als sie ohnehin ist. „Wir haben nichts zu verlieren“, sagt Fünfhaus-Trainer Roland Eberl: „Wir können nur überraschen. Niemand erwartet von uns, dass wir in Leoben punkten.“  So gesehen habe man vor diesem Auswärtsspiel jedenfalls keinen Druck mehr. 

Die coronabedingte weitere Schwächung der Kampfmannschaft ist noch aus einem anderem Grund bedauerlich. Beim Heimspiel konnte Koppensteiner WAT Fünfhaus den Favoriten aus Leoben lange Zeit mehr als nur ärgern und ins Wanken bringen. Erst ganz am Schluss konnten sich die Gäste aus der Steiermark mit 35:36 hauchdünn durchsetzen.

Das nächste Heimspiel in der HLA CHALLENGE steht dann am Samstag, 5. März, ab 19.00 Uhr in der Sporthalle Tellgasse gegen WAT Atzgersdorf auf dem Spielplan.