2.3.2024 – 19:00 – Tellgasse ** Koppensteiner WAT Fünfhaus - Union Sparkasse Korneuburg **

Jetzt geht`s am Samstag ins Derby gegen Atzgersdorf

 

Selten war die Unterstützung der Fünfhauser Handballfans so wichtig und wertvoll wie jetzt: Nach drei Niederlagen in der Meisterschaft in Folge wartet auf die Mannschaft von Koppensteiner WAT Fünfhaus und das Trainer-Duo Peter Schildhammer und Ivan Monev ein garantiert hitziges Wiener Derby. Zum Auftakt der Rückrunde im Grunddurchgang der HLA CHALLENGE geht es am Samstag, 25. November, ab 18.00 Uhr daheim in der Sporthalle Tellgasse gegen 7drops WAT Atzgersdorf. Für die Kampfmannschaft ist das mit besten Erinnerungen verbunden. Denn zum Start der heurigen Meisterschaftssaison 2023/24 konnte Koppensteiner WAT Fünfhaus auswärts die Atzgersdorfer bei einem 24:27-Sieg regelrecht überrumpeln. Im Bild: Rückraumspieler Georg Mayr-Pranzeneder (Foto: WAT Fünfhaus/Xavi Vegas). 

Während das der Startschuss für eine tolle Siegesserie im „goldenen“ September samt zwischenzeitlicher Tabellenführung war, sind die Vorzeichen jetzt anders. Der letzte (Heim)Sieg der Kampfmannschaft des WAT Fünfhaus liegt mehr als ein Monat zurück, das war der Erfolg gegen Tabellenschlusslicht UHC Devils Perchtoldsdorf. Deswegen ist der Rückhalt des „Red Block“ und der Fünfhauser Anhänger am Samstagabend gegen den Lokalrivalen aus Atzgersdorf besonders wichtig. Koppensteiner WAT Fünfhaus geht mit 10 Punkten als Tabellenfünfter der zweiten Handball-Liga in das Derby, Atzgersdorf ist mit 8 Punkten auf Platz sieben und würde damit Fünfhaus im Falle eines Sieges einholen. Ein Magen-Darm-Virus im Fünfhauser Team sorgt für Fragezeichen, welche Spieler tatsächlich zur Verfügung stehen werden. 

Peter Schildhammer, Trainer Koppensteiner WAT Fünfhaus: „Mit WAT Atzgersdorf wartet ein sehr hungriger Gegner beim Wiener Derby auf uns, der sicher Revanche für die Niederlage gegen uns im September nehmen möchte. Die Atzgersdorfer sind gespickt mit Legionären und haben in der Saison noch nachgerüstet. Das unterstreicht ihre Aufstiegsambitionen. Wir wollen nach den letzten Niederlagen den Schwenk in die richtige Richtung schaffen und einen Erfolgslauf starten. Dafür müssen wir zu unseren alten Stärken zurückfinden. Wir müssen eine kompakte Deckung stellen. Das Wichtigste ist aber, dass wir unsere Wurfquote nach oben schrauben.“

Zum Aufwärmen geht es in der Sporthalle Tellgasse schon um 16.00 Uhr los. Da treffen die Futureteams von Koppensteiner WAT Fünfhaus und Atzgersdorf aufeinander. 

Come on you reds!