24.2.2024 – 19:15 – Perchtoldsdorf ** UHLZ Perchtoldsdorf Devils - Koppensteiner WAT Fünfhaus **

Dank an Helfer und ein Fan-Aufruf für 1. Mai

Der WAT Fünfhaus Handball hat dank seiner freiwilligen Helfer wieder einmal Vorbildhaftes geleistet:

Der WAT Fünfhaus Handball hat dank seiner freiwilligen Helfer wieder einmal Vorbildhaftes geleistet:

Am vergangenen Sonntag wurden erstmals gleich zwei ganztägige Turniere an einem Tag organisiert und abgewickelt. International hat Fünfhaus mit der Austragung des 4-Städte-Turniers in der Wiener Stadthalle B sportlich wie organisatorisch ein Ausrufezeichen gesetzt. Bei der Ausrichtung des internationalen Turniers waren Gastmannschaften von SKP Bratislava aus der Slowakei, von Kodaly ISK Tatabanya aus Ungarn sowie von TJ Sokol Nove Veseli aus Tschechien die Gegner der Nachwuchs-Teams des WAT Fünfhaus in den Altersklassen 2003 und 2005 die Gegner (siehe eigene Berichte). 

Der WAT Fünfhaus wurde dank seiner langjährigen Erfahrung mit dem Schmelzer Jugendhandballturnier, das heuer von 30. August bis 2. September zum 26. Mal stattfindet, als Wiener Vereinsmannschaft vor zwei Jahren als Kooperationspartner der Klubs aus Bratislava, Tatabanya und Nove Veseli ausgesucht. Dem WAT Fünfhaus  ist damit ein internationaler Vergleich mit Topteams möglich, bei dem diesmal die Fünfhauser Burschen in beiden Alterskategorien jeweils mit dem zweiten Platz bewiesen haben, dass sie international gut mithalten können. Organisatorisch war das 4-Städte-Turnier in der Stadthalle B ein Erfolg, weil Nachwuchsspieler und Trainer aus dem Ausland am Abend zufrieden aus Wien heimfuhren. Das ist vor allem Schiedsrichtern wie Michi Sauschlager, der sich ehrenamtlich für das Pfeifen zur Verfügung gestellt hat, und den unentwegten jungen Damen am Richtertisch, die zwölf Matches klaglos abgewickelt haben, zu verdanken.   

Gleichzeitig war am Sonntag in der Sporthalle Tellgasse beim U-9-Turnier des WAT Fünfhaus sportlich, motivatorisch und was den Geräuschpegel anbelangt, die Hölle los. Unter der Leitung von Obmann Thomas Kofler kämpften Dutzende U-9-Mannschaften dieses Mal sogar auf drei Spielfeldern mit Feuereifer um jeden Ball und jedes Tor. Das war aber nur möglich, weil die verantwortungsvollen Nachwuchsspieler des WAT Fünfhaus als Schiedsrichter und an den Richtertischen für einen reibungslosen Ablauf sorgten.

Selten noch waren die Besucherreihen in der Tellgasse so voll mit Eltern der U-9-Spieler und mit Fans. Für deren leibliches Wohl sorgten der inoffizielle Haubenkoch des WAT Fünfhaus, Vizeobmann Thomas Pusskacs, als Küchenchef und die „Mutter der Fünfhauser Kompanie“Angelika Kofler, als stets umsichtige Lady für alles im Hinter- und Vordergrund, vor allem aber die Mütter und Väter, die im Schweiße ihres Angesichts beim Buffet stundenlang und teils länger als ausgemacht, im Einsatz standen.

Der Vorstand des WAT Fünfhaus dankt allen freiwilligen Helfern für den vorbildlichen Einsatz.

Karl Ettinger, im Namen des Vorstandes

Sportlich steht ein Höhepunkt der Saison 2018/19 jetzt unmittelbar bevor. Für die Kampfmannschaft des WAT Fünfhaus mit Trainer Mario Sauschlager geht es am 1. Mai 2018 um den Meistertitel in der Wiener Liga. Ab 16 Uhr in der Sporthalle Tellgasse steigt das direkte Duell um den Titel gegen WAT Atzgersdorf. Alle Fünfhauser Handballfans – vom Kleinkind bis zur Großelterngeneration – sind herzlich eingeladen.

Unterstützt die Fünfhauser Mannschaft am 1. Mai bei diesem Spiel in der Halle!!!