24.2.2024 – 19:15 – Perchtoldsdorf ** UHLZ Perchtoldsdorf Devils - Koppensteiner WAT Fünfhaus **

Abfuhr in Hollabrunn für tapfere Rumpf-Fünfhauser

Thank God, it’s Xmas! in der letzte Runde musste sich das stark ersatzgeschwächte Team von Koppensteiner WAT Fünfhaus in der ZTE HLA CHALLENGE dem Tabellendritten UHC Hollabrunn glatt mit 37:25 (16:12) geschlagen geben. Eine Halbzeit lang reichte die Gegenwehr der Fünfhauser, die nach sieben Ausfällen von Stammkräften mit Ersatz aus dem Future-Team plus dem am Kreis reaktivierten Obmann Florian Bohata antreten mussten. Nach der Pause spielten die Niederösterreicher nach Belieben, Fünfhaus wehrte sich so gut es noch ging und geht aber als Liga-Vorletzter ins neue Jahr.

Das Fünfhauser Trainer-Duo Mario Sauschlager und Nico Nessler hatte den UHC „Vlatko Mitkov” um den Hollabrunner Toprückraumspieler schon vorab als schwierigstes Spiel im Herbst eingestuft. Dann musste der Fünfhauser Topwerfer Fabian Hofbauer auch noch nach wenigen Minuten mit Handverletzung raus. Kreisläufer Viktor Dudic folgte nach 12 Minuten mit Rot. Nach 15 Minuten zog Hollabrunn auf 7:4 davon. Speziell Georg Mayr-Pranzender im
Aufbau und vor allem Dominik Frank mit tollen Paraden im Tor und das Dagegenstemmen des Teams sorgten dafür, dass sich der Rückstand zur Pause mit 16:12 in Grenzen hielt.

Über Hälfte zwei breitet man am besten den Mantel des Schweigens, auch wenn sich die Mannschaft gegen überlegene Hollabruner nicht hängen ließ. Vor allem die Youngster Felix Bernkop-Schnürch und Thiemo Koblicha-Rathausky sorgten dafür, dass Fünfhaus 25 Tore gegenüber 37 der Hausherren erzielte.