20.04.2024 – 19:15 – Korneuburg ** Union Sparkasse Korneuburg – Koppensteiner WAT Fünfhaus **

Schmelz-Turnier als Hitzeschlacht

Die Vorrunde beim 30. Internationalen Schmelz-Jugendhandballturnier ist gespielt. Das heiße Wetter in Wien ist für alle der 64 Mädchen- und Burschenmannschaften eine zusätzliche Herausforderung neben der sportlichen Konkurrenz. Denn auf den Freiplätzen beim Universitätssportzentrum und neben dem Gymnasium auf der Schmelz heizte Temperaturen weit über 30 Grad dem Handballnachwuchs kräftig ein und machten den ersten Spieltag bei dem vom WAT Fünfhaus organisierten größten Jugendhandballturnier Österreichs zu einer echten Hitzeschlacht.

Bei den Teams des Veranstaltervereins WAT Fünfhaus ließen die Burschen des Jahrgangs 2009 die Herzen der Fans und Eltern höher schlagen.  Nach der Vorrunde standen drei Siege für die Fünfhauser Mannschaft 1 in den Spielergebnissen (Details zu Spielplan und Ergebnissen siehe Homepage www.schmelz-turnier.at. Eröffnet wurde Freitag um 9 Uhr in der Früh. Fünfhaus setzte sich in der ersten Partie gegen die Gäste von Wacker Thun aus der Schweiz mit 15 zu 13 durch. Die Schweizer Jungs waren erst in der Früh mit dem Zug aus dem Berner Oberland nach Wien gekommen.  Für die Fünfhauser Mannschaft des Jahres geht es nun am Samstag gleich um 9 Uhr früh im Viertelfinale gegen den Zweitplatzierten der Gruppe C vom Lokalrivalen Union West Wien auf Platz 2 weiter.

Der erste Spieltag des 30. Jubiläums-Schmelzturniers war sonst von strahlenden und fröhlichen Gesichtern angesichts der Spätsommertages geprägt. Am Freitagabend stand traditionell die offizielle Eröffnung des Turniers im Universitätssportzentrum auf  dem Programm.

Am Samstag werden die Viertel- und Halbfinalspiele sowie die Platzierungsspiele absolviert. Bei den jüngsten Jahrgängen 2011 bei Mädchen und Burschen stehen schon am späten Samstagnachmittag die Finalspiele auf dem Programm.

Alle anderen Finalspiele finden dann am Sonntag, 27. August, von 9 bis 13 Uhr in der Wiener Stadthalle B statt mit der anschließenden Übergabe der Pokale an die Sieger- und Spitzenteams. Um 11 Uhr kommt es außerdem zu einem Spiel der Handball specials aus Vorarlberg und der MGA specials- das sind Menschen mit Beeinträchtigung – aus Wien-Margareten.  Das alles findet wie das gesamte Turnier bei freiem Eintritt statt.