20.04.2024 – 19:15 – Korneuburg ** Union Sparkasse Korneuburg – Koppensteiner WAT Fünfhaus **

Neuzugang aus Vorarlberg bei WAT Fünfhaus am rechten Flügel

 

Die Abordnung aus Vorarlberg bei Koppensteiner WAT Fünfhaus wird größer. Mit Morris Moosbrugger, der für Handball Bregenz gespielt hat, stößt auf dem rechten Flügel ein neuer Spieler zur Kampfmannschaft. „Von meiner Seite ist der Ehrgeiz da“, sagt der im Bankenbereich arbeitende 24jährige Neuzugang in der Sommerpause, der aus beruflichen Gründen vom Ländle nach Wien übersiedelt ist. Fünfhaus habe eine „super Mannschaft“ und mit Peter Schildhammer in der neuen Meisterschaftssaison 2023/24 in der HLA CHALLENGE. Das hat ihn nach einem Jahr in der dritten Liga gereizt, in der zweiten Liga sportlich wieder zuzulegen. Vor allem, nachdem es auch eine Fünfhauser Anfrage gegeben hat. 

Moosbrugger kommt wie Fünfhaus-Kapitän Lenny Fetz ursprünglich aus der Vorarlberger Handball-Hochburg Hard. Severin Lampert, der links am Flügel spielt, wiederum kennt der Neue bei Fünfhaus aus seiner Handballzeit in Bregenz. Dazu kommt bei Koppensteiner WAT Fünfhaus noch vierter Spieler aus Vorarlberg. Denn Linus Hagspiel rückt aus der Regionalligamannschaft auf. 

Moosbrugger wird im Herbst am rechten Flügel in der Neo-Trainer Schildhammer und sein künftiger Co-Trainer Ivan Monev betreuten Mannschaft gebraucht. Denn auf dieser Position fällt Elias Kropf nach seiner Knieverletzung im Frühjahr noch länger aus.