20.04.2024 – 19:15 – Korneuburg ** Union Sparkasse Korneuburg – Koppensteiner WAT Fünfhaus **

Fünfhaus unterliegt im Spiel um Platz 3, Krems holt Elite Cup U 18

So nah liegt manchmal alles bei einander. Den späteren Sieger im ÖHB Elite Cup MU 18 zuerst im Halbfinale fast rausgeworfen, am Nachmittag dann aber im Spiel um Platz 3 knapp unterlegen und somit Turnier-Vierter. Die Mannschaft des WAT Fünfhaus war zwar im Rahmen der Österreichischen Meisterschaften 2023 im ÖHB Elite Cup MU 18 am Samstag ebenbürtig, aber im Final 4 nicht eben vom Glück verfolgt. Am Nachmittag unterlag das Fünfhauser Team im Spiel um Platz 3 dem Lokalrivalen HC Fivers mit 23:26 nach einer14:12-Pausenführung.

Sieger des vom WAT Fünfhaus organisierten Finals 4 in der Wiener Stadthalle B wurde Brixton Fire Krems Langenlois mit einem glatten 31:24 Finalsieg (Halbzeit 17:9) gegen Union West-Wien-Handball. Dabei hatte Krems den Sprung ins Finale am Vormittag überhaupt nur haarscharf nach einem Shoot-Out-Erfolg mit einem Tor gegen WAT Fünfhaus geschafft. 

Die Fünfhauser Mannschaft mit den Trainern Ivan Monev und Philipp Korner rund um Jonas Kofler, Felix Bernkop-Schnürch, Oliver Scholz und John Baxter begann auch im Spiel um den dritten Platz konzentriert und ambitioniert. In einem offenen Schlagabtausch sorgten zunächst Gabriel Kofer und Nepomuk Wilken für Fünfhauser Tore, der auch in der Abwehr einmal mehr starke Jonas Kofler traf ebenfalls zweimal. Rückraumspieler Valentin Klicha trug mit mit zwei Toren auch zur verdienten 14:12-Führung zur Halbzeit für WAT Fünfhaus bei. 

In Hälfte zwei erhöhten die Fivers das Tempo, vor allem der Ex-Fünfhauser Anes Kovavecic brachte den Lokalrivalen mit seinen Toren auf die Siegerstraße. Die Fünfhauser Burschen waren in der zweiten Hälfte weniger effizient im Abschluss, auch wenn sich Rückraumspieler Felix Bernkop-Schnürch und der sehr starke Jonas Kofler mit ihrem Toren gegen die Niederlage aufbäumten  und die 19:22-Führung der Gäste nochmals auf 22:23 verkürzten. Die Fivers zogen eineinhalb Minuten vor dem Ende auf 22:25 davon. John Baxter gelang für Fünfhaus wenig später nur mehr das 23:25, bevor die Fivers in der letzten Minuten den Endstand von 23:26 fixierten. 

Wie stark die Burschen des WAT Fünfhaus beim ÖHB Elite Cup MU 18 am Samstag im Final 4 gespielt haben, zeigt auch der Umstand, dass zwei Fünfhauser Spieler ins All Star Team des Turniers gewählt wurden. Jonas Kofler im Bild mit WAT Fünfhaus Obmann Florian Bohata, der die Auszeichungen übergab, wurde als bester Abwehrspieler geehrt. Felix Bernkop-Schnürch wurde als bester linker Rückraumspieler ausgezeichnet (siehe eigenen Bericht zum Allstar Team).