20.04.2024 – 19:15 – Korneuburg ** Union Sparkasse Korneuburg – Koppensteiner WAT Fünfhaus **

Drei Fünfhauser Siege am Sonntag

Aller guten Dinge sind drei: das war das Motto der Handballer des WAT Fünfhaus an diesem Sonntag. Sowohl die Fünfhauser U 14 (im Bild) als auch die U 16 gewannen ihr Spiel im Elite Cup. Zum Abschluss gab es dann in der Regionalliga auch noch einen knappen Erfolg gegen den Erzrivalen Margareten. 

Den Auftakt machte am Sonntag die Fünfhauser U 14. Diese bezwang im Auswärtsspiel im Elite Cup WAT Atzgersdorf mit 26:21. Nach einer ersten Hälfte mit wenig Toren und einer 10:7-Pausenführung der setzten sich die Fünfhauser Burschen in Hälfte zwei etwas ab. Entscheidend dafür war nicht nur eine gute Deckung, sondern auch eine sehr starke Leistung von Tormann Oscar Tauscher. Die besten Torschützen bei WAT Fünfhaus waren Toni Odobasic (8), Fabian Kowarik (6) und Rafael Puskaric (5) Tore. 

Im Elite Cup U 16 lieferte WAT Fünfhaus daheim in der Tellgasse einen Kampf gegen die SG Hollabrunn/Tulln, der am Ende mit einem 29:28-Erfolg belohnt wurde. In einem die ganze Zeit über äußerst knappen Match hatten die Gäste zur Pause noch mit 14:15 geführt. Sechs Minuten vor Schluss konnte John Baxter, mit dem letzten seiner 10 Tore, das 28:26 erzielen. Eine Minute später erhöhte Tiam Pasic für WAT Fünfhaus auf 29:26, ein Vorsprung, der schließlich nach zwei Gegentoren für mit plus eins für den Sieg reichte. Leonhard Kutej steuerte sieben Tore bei. 

Genauso knapp ging es in der Regionalliga-Meisterschaft in der Hollgasse zu. Dort konnte das Team von WAT Fünfhaus die Hausherrren des HC Fivers WAT Margarten mit 29:30 schlagen. Fünfhaus drehte dabei das Match in der zweiten Hälfte, denn zur Pause lagen die Gastgeber noch mit 14:12 voran. Drei Minuten vor der Schlussirene brachte Philipp Neckov mit einem Siebenmeter-Tor mit 26:30 in Front. Das konnte die Fivers auch in Überzahl nicht mehr aufholen. Beste Werfer bei WAT Fünfhaus waren dabei Paul Becvar und Gregor Pamlitschka mit jeweils 8 Toren.