14.04.2024 – 19:00 – Tellgasse ** Koppensteiner WAT Fünfhaus – Perchtoldsdorf Devils **

Fünfhauser Derby-Helden fordern am Samstag daheim Korneuburg

Für die Fünfhauser Fans geht es nach dem furiosen Derby-Sieg gleich mit dem nächsten Heimspiel weiter. Mit neuem Elan und neuem Selbstbewustsein geht es für Koppensteiner WAT Fünfhaus in die Rückrunde der ZTE HLA CHALLENGE. Nach dem letztwöchigen Wiener Derby-Sieg gegen die jungen Fivers folgt schon jetzt am Samstag ab 18.00 Uhr das nächste Heimspiel. In der Wiener Stadthalle B ist Union Sparkasse Korneuburg zu Gast. Es ist das Spiel des Tabellenschlusslichts in der Liga gegen den Tabellenfünften. Tatsächlich trennen Fünfhaus mit vier Punkten und Korneuburg aber nur zwei Zähler. Mit soviel Anfeuerung wie im Derby  (im Bild Rückraumspieler Georg Mayr-Pranzender, Foto: WAT Fünfhaus/Stephan Woldron) sollten auch die Niederösterreicher zu knacken sein. 

„Wir wollen jedenfalls den Schwung mitnehmen aus dem Derby-Sieg“, betont Fünfhaus-Trainer Mario Sauschlager. „Mit einem Sieg können wir einen Platz im Tabellenmittelfeld erreichen und mit einem positiven Gefühl in die Rückrunde gehen. Wichtig ist, dass wir eine so starke Abwehrleistung zeigen und auch im Tor.“

Auswärts hat es  gegen Korneuburg in der allerersten Meisterschaftsrunde Anfang September allerdings eine Niederlage gegen die besonders über die Flügel starken Niederösterreicher gegeben. Der Fünfhaus-Coach warnt daher seine Mannschaft: „Korneuburg spielt einen sehr schnellen Handball.“ Gegen die HC Fivers WAT Margareten 2 konnte Fünfhaus das hohe Tempo der jungen Fivers im Wiener Derby allerdings mitgehen. Auch gegen Korneuburg werde eine spezielle Leistung notwendig sein, um im Heimspiel punkten zu können.

Fünfhaus muss gegen Korneuburg erneut Jakov Pavic im Tor vorgeben, der noch mehrere Wochen mit Verletzung ausfällt. Gegen die jungen Fivers wurde allerdings dann sein Ersatzmann Dominik Frank, der aus dem Fünfhauser Future Team kommt, zu einem der Helden des Derby-Sieges.