14.04.2024 – 19:00 – Tellgasse ** Koppensteiner WAT Fünfhaus – Perchtoldsdorf Devils **

Fünfhaus unterliegt Krems daheim 28:31

Koppensteiner WAT Fünfhaus hat schon viel bessere Tage erwischt und bessere Leistungen geliefert. In der sechsten Runde der ZTE HLA CHALLENGE musste sich die Kampfmannschaft zur Enttäuschung seiner Fans im Heimspiel in der Tellgasse nach lange ausgeglichener Partie Brixton Fire Krems Langenlois mit 28:31 (Halbzeit 13:13) geschlagen geben. Das Team aus der Wachau verdoppelte damit den Punktestand auf 4, Fünfhaus bleibt mit 2 Punkten Schlusslicht.

Nach ambitionierten und guten Start der Fünfhauser mit dem Trainerduo Mario Sauschlager und Nico Kessler gehen die Kremser dank Spielmacher Andi Lippitsch, dem stärksten Spieler an diesem Abend, nach 20 Minuten erstmals in Führung. Fabian Hofbauer aus dem Rückraum bringt Fünfhaus aber in der Phase fast im Alleingang zum 13:13-Pausenstand in einer spannenden, aber nicht eben hochstehenden Partie heran.

In Hälfte zwei erwischt Fünfhaus dank Youngster Jugendnationalteamspieler Felix Bernkop-Schnürch, der am Ende als bester Fünfhauser ausgezeichnet wird, und aggressiverer Abwehr die besseren ersten zehn Minuten. Eine Viertelstunde wogt dann das Match hin und her, kein Team kann sich absetzen. Fünf Minuten vor dem Ende hält der eingewechselte Kremser Tormann Alkic bei 26:27 einen Fünfhauser Flügelwurf – die Entscheidung. 31 Tore der Gäste sind noch Draufgabe.

Mario Sauschlager, Trainer Fünfhaus: „Katastrophales Ergebnis. Ich bin enttäuscht, fassungslos. In der zweiten Hälfte 18 Gegentore gegen diesen Gegner, das geht einfach nicht.“

Max Holly, Trainer Krems Langenlois: „Durchwachsene Partie. Am Ende hat die längere Bank den Unterschied gemacht. Fünfhaus hat sehr gut gekämpft. Eine sehr ausgeglichene Partie mit ein bisschen Glück für uns.“