20.04.2024 – 19:15 – Korneuburg ** Union Sparkasse Korneuburg – Koppensteiner WAT Fünfhaus **

U 20-Heimsieg für Fünfhaus mit 29:22 gegen Bruck

Erfolg für den WAT Fünfhaus: Im Mittleren Play Off der U20-Nachwuchsmeisterschaft gab es am Sonntagnachmittag in der Sporthalle Tellgasse einen sicheren Heimsieg mit 29:22 (Halbzeit 15:11) gegen BT Füchse Bruck an der Mur/Trofaiach. Mit starken ersten 20 Minuten machte WAT Fünfhaus/Post SV mit den Trainern Norbert Glätzl/Roland Eberl/Manuel Walser gegen die Steirer gleich von Beginn an alles klar. 

Mit einem Tor von Chris Fercher lag WAT Fünfhaus/Post SV nach knapp 20 Minuten gegen die Gäste aus der Steiermark bereits mit 12:2 klar in Front. In der Folge kam die Gastmannschaft BT Füchse Bruck/Trofaiach in dem U20-Spiel im Mittleren Playoff etwas auf – bis zum 15:11 zur Pause. 

Severin Lampart, Carsten Nickel, Ben Wimazal mit Toren gleich nach der Pause – am Ende waren es fünf von ihm für Fünfhaus – bauten aber den Vorsprung in nur rund zehn Minuten rasch wieder auf 23:12 aus.  Dazu kamen noch insgesamt sieben Tore von Fritz Bernkop-Schnürch. Niklas Magyar steuerte schließlich den letzten Fünfhauser Treffer zum glatten 29:22-Heimsieg bei. 

Einen schweren Stand hatte zuvor am Sonntag die U14-Mannschaft des WAT Fünfhaus. Im Auswärtsspiel in der Hollgasse musste sich der WAT Fünfhaus mit Trainer Ivan Monev letztlich dem starken Team von Fivers Margareten mit 43:25 (Halbzeit 18:12) geschlagen geben. In den ersten 15 Minuten der ersten Hälfte konnten die Fünfhauser noch einigermaßen bis zum 13:9 mithalten. Je länger das Spiel dauerte, umso besser lief es für die Fivers in ihrer Heimhalle. Emil Spanninger mit 6 Toren und John Baxter mit 10 Toren waren in diesem Match am Ende bei der 43:25-Niederlage die besten Torschützen bei der U 14 des WAT Fünfhaus.