20.04.2024 – 19:15 – Korneuburg ** Union Sparkasse Korneuburg – Koppensteiner WAT Fünfhaus **

Knapper U-16-Sieg gegen Perchtoldsdorf

Erfolg für die U-16-Mannschaft des WAT Fünfhaus: Im zweiten Spiel des Mittleren Play Off Ost-Süd setzte sich das Team WAT Fünfhaus/SV Post Sonntagmittag in der Sporthalle Tellgasse mit 36:33 (Halbzeit 21:19) gegen die Perchtolsdorf Devils durch. Nach dem Auftakt-Unentschieden gegen Sportunion St. Pölten gab es damit einen vollen Erfolg gegen die zweite Mannschaft aus Niederösterreich. Fünfhaus ist damit auf dem zweiten Tabellenplatz bei sechs Mannschaften. 

Für die Fünfhauser U 16 mit Jugendleiter Patrick Depauly und Norbert Klicha als Trainer war es von Beginn an eine knappe Partie. Bis zur 13:12-Führung für Fünfhaus durch ein Tor von Leo Wilder nach einer guten Viertelstunde waren auch die Gäste aus Perchtoldsdorf teilweise knapp in Front. Jonas Eberl und Jonas Kofler trugen dann zu einem 21:19-Vorsprung zur Pause bei. 

Nach Wiederbeginn gingen die Niederösterreicher in der Sporthalle Tellgasse nach rund zehn Minuten wieder mit 22:24 und 24:25 in Führung. Die Fünfhauser U 16 hielt aber dagegen. Tore von Valentin Klicha, Gabriel Kofler, Felix Bernkop-Schnürch sowie Alexander Odvarka brachten WAT Fünfhaus/Post SV aber zurück auf die Siegerstraße – bis zum Endstand von 36:33.

Schon am Donnerstag, zu Christi Himmelfahrt, war die U 14 des WAT Fünfhaus im Einsatz. In der Play Off 2 Süd-Ost musste sich der Fünfhauser Nachwuchs mit Trainer Ivan Monev auswärts in Graz HIB Graz mit 35:21 (Halbzeit 17:6) geschlagen geben. Vor allem in Halbzeit eins hatten die Fünfhauser auswärts einen schweren Stand. Nach Wiederbeginn konnte Fünfhaus, was die Tore betrifft, dann besser mithalten. Je vier Tore von Armin Koblicha-Rathausky und Leonhard Lehner sowie zehn Tore von John Baxter änderten aber letztlich nichts an der Auswärtsniederlage der Fünfhauser U 14.