20.04.2024 – 19:15 – Korneuburg ** Union Sparkasse Korneuburg – Koppensteiner WAT Fünfhaus **

U16 gegen West Wien unglücklich

Belohnt wurtden unsere Jungs aus der U16 gegen West Wien leider wieder einmal nicht. Nach einer sehenswerten Leistung behielt West Wien mit +7 die Überhand.

Belohnt wurtden unsere Jungs aus der U16 gegen West Wien leider wieder einmal nicht. Nach einer sehenswerten Leistung behielt West Wien mit +7 die Überhand.

Aber nun der Reihe nach: Voll motiviert und gut vorbereitet zeigte der 2000er Jahrgang von Beginn an, dass man dem großen Konkurrenten aus dem Westen nicht kampflos das Feld überlassen möchte. Es entwickelte sich auch tatsächlich ein Schlagabtausch auf Augenhöhe. Die zahlreichen Fans, vor allem des Red Blocks, trieben die Burschen nach vorne. Am Sonntag um 11.00 Uhr waren sicher über 300 Zuschauer in der Stadthalle, die sich den Klassiker nicht entgehen lassen wollten.

 

Die Fünfhauser mit ausgezeichneter Deckung, enormem Einatz aber leider vor dem Tor wieder mal zu unsicher. So wurden gut und gerne 5 sogenannte 100%ige Sitzer in wenigen Minuten ausgelassen. Trotzdem geriet unsere Mannschaft nie mit mehr als 2 Toren in Rückstand, da der Ball in der Deckung ein ums andere mal erkämpft wurde. Bitter natürlich, da man in dieser Phase des Spieles durchaus mit einigen Toren in Führung hätte gehen können. Dazu kam, dass UWW in Anbetracht des knappen Spieles auch Nerven zeigt und durch die verletzungsbedingte Abwesenheit von Marko Katic auch im Aufbau etwas unsicher wirkte. Der Halbzeitstand von 13:13 ließ eine spannende zweite Halbzeit erwarten.

Aus der Pause kam West Wien etwas besser, konnte sich aber nicht absetzen. In Minute 45 dann die vorentscheidende Szene. WAT Fünfhaus Tormann Cony Zych eilte aus dem Tor, um einen Gegenstoß zu verhindern, hielt aber auf ca. 7 Meter inne, um keine rote Karte zu riskieren. In dem Moment lief Christoph Fercher schon auf den Goalie auf und kam zu Fall – ob er ihn schon vorher wahrgenommen hat oder nicht, war für die Unparteiischen natürlich schwer zu erkennen. Auf alle Fälle eine knappe Entscheidung, die mit der Hinuasstellung bestraft wurde.

Eine schnelle 3 Tore Führung zum 20:17 brachte die Vorentscheidung, da unsere Jungs auch dem großen Einsatz, den sie bisher erbracht hatten etwas Tribut zollen mussten und West Wien in der 3:2:1 Verteidigung auch sicherer stand als noch in Hälfte eins. Das Spiel endete dann doch relativ klar mit 30:23.

Alles in allem aber eine saubere Leistung unserer Jungs. In der heißen Phase des Spiels hätte das Spiel genau so gut auf die andere Seite kippen können. Wichtig auch: Einsatz und Konzentration haben gestimmt. Alle Fans der beiden Mannschaften, die übrigens ein faires Spiel sahen, können sich auf die weiteren Duelle schon jetzt freuen.