24.2.2024 – 19:15 – Perchtoldsdorf ** UHLZ Perchtoldsdorf Devils - Koppensteiner WAT Fünfhaus **

Zweiter Saisonsieg in Wiener Liga: Glattes 38:20 gegen Fivers

Die Kampfmannschaft des WAT Fünfhaus ist nach dem Saisonstart weiter souverän. Mit einem 38:20 (Halbzeit 22:10) gab es am Samstagabend in der zweiten Runde einen klaren Sieg in der Wiener Liga. Nach wenigen Minuten übernahmen die Fünfhauser mit Coach Roland Eberl in der Sporthalle Tellgasse das Kommando. Mit Tempo-Gegenstößen mit Flügel Severin Lampert und einem starken Georg Mayr-Pranzeneder zog der WAT Fünfhaus nach gut zehn Minuten davon. Dazu glänzte Alex Kirchknopf im Fünfhauser Tor mit einiigen tollen Paraden. Aber auch die Spieler, die dann von der Bank kamen, wie Niklas Magyar, Patrick Depauly und Gregor Pamlitschka, sorgen mit viel Ambition für weitere Treffer. Auch wenn in Hälfte zwei die Konzentration etwas nachließ, war der Sieg am Ende ungefährdet. Der WAT Fünfhaus hält damit nach zwei Runden bei 4 Punkten. 

Trotz der Corona-Vorschriften mit fix zugeteilten Sitzplätzen war die Tribüne in der Halle Tellgasse gut besucht und die Fünfhauser Kampfmannschaft sorgte dafür, dass die Fans im Spiel gegen die zunächst ambitionierten Gegener von Fivers Margareten gut unterhalten worden. Ein Rot-Foul der Fivers gegen Flügelflitzer und Neuzugang Lampert ließ nach zehn Minuten die Emotionen bei den Gästen hochgehen. Der WAT Fünfhaus setzte sich dann in ersten Halbzeit immer mehr ab. Mit dem 22:10 zur Pause bereits alles klar. 

In der zweiten Hälfte wurde der Sieg nach leichten Startschwierigkeiten sicher nach Hause gespielt. Von den Rängen gab es Sprechchöre für Flügelspieler Christoph Hacker, der statt dem Topschützen Lampert ins Spiel gekommen war,  und mit 2 Toren zusätzlich für Stimmung in der Halle sorgte. Eine letzte, nicht genützte Chance der Fünfhauser in der letzten Spielminute bot den Gästen die Gelegenheit, noch den 20. Treffer zu erzielen. Nach der Schlusssirene gab es dennoch Sonderapplaus für die spielfreudige Fünfhauser Kampfmannschaft.