24.2.2024 – 19:15 – Perchtoldsdorf ** UHLZ Perchtoldsdorf Devils - Koppensteiner WAT Fünfhaus **

Nachwuchs mit toller Aufholjagd in Graz und klarem Sieg in Gänserndorf

 

Die Fünfhauser Burschen haben am heutigen Samstag ihr Talent unter Beweis gestellt. Im Elite-Cup U 16 gab es im Auswärtsspiel in Gänserndorf einen souveränen 18:41-Erfolg in Gänserndorf. Dramatisch verlief die Partie im Elite-Cup 14 ebenfalls auswärts in Graz: dort schafften die Jungs des WAT Fünfhaus nach einem 21:13-Rückstand zur Halbzeit im Finish noch ein 35:35. 

In Niederösterreich ließ die von Philipp Korner gecoachte U 16 den Gastgebern von UHC Raiffeisenbank Gänserndorf keine Chance. Für Fünfhaus erzielte Leonhard Kutej nadch einer Minute das Tor zum 1:1-Ausgleich, insgesamt traf er in dem Spiel gegen Gänserndorf zehnmal. Ramez El Gueyed, Jonas Kowelka und Armin Koblicha-Rathausky standen ihm mit 6 bzw. 5 Toren um nichts nach. Schon zur Pause lagen die Fünfhauser Burschen mit Alex Watson im Tor in dem U 16-Spiel mit 9:21 voran. In der Tonart ging es dann in der zweiten Hälfte muter weiter bis zum Endstand von 18:41 für den WAT Fünfhaus. 

Spannender und am Ende wie ein Krimi entwickelte sich das U14-Auswärtsspiel von WAT Fünfhaus mit Trainer Thiemo Koblicha-Rathausky bei der HSG Holding Graz. Dort führte die Heimmannschaft aus der Steiermark gegen Ende der ersten Hälfte mit acht Toren Vorsprung, beim Pausenstand von 21:13 schien eine Niederlage fix. Aber die U 14 von Fünfhaus bäumte sich nach Wiederbeginn enorm auf. Fabian Kowarik erzielte insgesamt nicht weniger als 13 Tore. Toni Odobasic (im Bild oben) und Rafael Paskaric hatten mit ihren Toren in der Anfangsphase der zweiten Hälfte wesentlich Anteil, dass Fünfhaus den Grazern innerhalb von nur zehn Minuten auf 30:27 näherrückte. Drei Minuten vor dem Ende führten die Grazer aber noch immer mit 34:31. In einer packenden Schlussphase schaffte die Fünfhauser U 14 genau 20 Sekunden vor Ende noch den Ausgleich zum 35:35. 

In der Sporthalle Krems musste hingegen die U 18 des WAT Fünfhaus mit Trainer Ivan Monev die Überlegenheit von Brixton Fire Krems Langenlois beim 59:25-Heimsieg der Niederösterreicher anerkennen.  Für Fünfhaus gab es in Krems trotz 6 Toren von Kreisläufer Niklas Riedelecker nichts zu erben. 

Die Nachwuchssiege sind zuletzt Ansporn für den morgigen Sonntag. Da trifft Koppensteiner WAT Fünfhaus in der ZTH HLA CHALLENGE im Wiener Derby in der Stadthalle B ab 18.00 Uhr auf HC Fivers WAT Margarten. Der Eintritt ist frei. Das Spiel wird auch auf LAOLA1-TV live übertragen.