2.3.2024 – 19:00 – Tellgasse ** Koppensteiner WAT Fünfhaus - Union Sparkasse Korneuburg **

Frauenteam verliert zum Meisterschaftsstart 23:26 gegen Vöslau

Für den durch die Kampfmannschaft verwöhnten WAT Fünfhaus war es kein einfacher Oktobersonntag. Das Frauenteam musste sich in der Regionalliga Wien/Niederösterreich nach praktisch ausgeglichener erster Halbzeit in der Sporthalle Tellgasse doch mit 23:26 (Halbzeit 13:14) geschlagen geben. Die U 15 des WAT Fünfhaus trennte sich immerhin 25:25-Unentschieden vom Lokalrivalen WAT Atzgersdorf. Zuvor unterlag die Fünfhauser U 13 den Atzgersdorfern 25:30. 

In der ersten Halbzeit hat das Fünfhauser Frauenteam mit Trainer Xavi Vegas gegen Vöslau die meiste Zeit die Nase leicht vorne – in der 17. Minute sogar mit 8:5. In den letzten Minuten ging die Niederösterreicherinnen in Führung und mit plus eins in die Kabinen. Bis zur 46. Minute konnte jeweils der Ausgleich geschafft werden, bevor sich Vöslau in der Schlussphase den 23:26-Sieg sicherte. Beste Werferiin bei Fünfhaus war Eva Scheicher mit 6 Toren. 

Die U 15 des WAT Fünfhaus mit Jugendleiter Patrick Depauly lieferte nach einem  8:15-Rückstand nach 30 Minuten in der zweiten Halbzeit eine beeindruckende Aufholjagd. In nur acht Minuten wurde der 21:21-Ausgleich gegen Atzgersdprf geschafft. Am Ende sicherte Toni Odobasic in der Schlussminute mit dem Ausgleich zum 25:25 ein Unentschieden. Bester Werfer bei den Fünfhauser Burschen war Jakob Zucha mit 5 Toren. 

Schwerer Tag sich davor die U 13 ebenfalls gegen Atzgersdorf. Praktisch das ganze Spiel über lief die ebenfalls von Patrick Depauly gecoachte Mannschaft einem Rückstand nach, der sich nach und nach vergrößerte. Am Ende stand eine 25:30-Niederlage auf der Anzeigentafel in der Sporthalle Tellgasse. Bester Werfer bei Fünfhaus war Amir El Gueyed mit 10 Toren. 

Fehlt noch der Nachtrag zum Spiel der Regionalliga-Mannschaft der Männer. Die Fünfhauser Mannschaft musste sich dabei schon am Samstagabend auswärts UHC Eggenburg mit 30:22 (Halbzeit 14:9) geschlagen geben. Die meisten Tore für Fünfhaus gegen die Niederösterreicher erzielten Veith Zauner und Clemens Brezinka – nämlich jeweils 5.

Am kommenden Samstag, 7. Oktober, steht ab 17.15 Uhr die Fünfhauser Cup-Doppelveranstaltung in der Tellgasse auf dem Kalender. Zuerst ist das Frauenteam gegen Zweitligist UHC Graz an der Reihe, danach ab 19.15 Uhr die Regionalliga-Mannschaft gegen Zweitligist Sportunion Leoben.