Red Block Flashnews

Endlich ist es geschafft! Im vorletzten Spiel in der Wiener Liga, kürte sich die Kampfmannschaft mit einem 28:24 Sieg gegen den größten Rivalen, HCKW, zum Wiener Meister!

Nach sieben Minuten stand es bereits 7:1 und das Spiel bzw. der Kampf um die Meisterschaft war quasi entschieden. In den restlichen Spielminuten verwaltete unser Team einfach nur noch den Vorsprung gegen sich stark wehrende Kärntner. Das Spiel gewannen wir schließlich mit 28:24.

 

 

Unsere Kampfmannschaft konnte ihr persönliches „Halbfinale“ um die Wiener Meisterschaft sehr positiv gestalten. Nach einem 22:12 Pausenstand folgte ein 42:24 Endresultat gegen Post1B. Ein Sieg fehlt noch für den lang ersehnten Wiener Meistertitel!

Die U20+ folgte brav der Vorgabe der Kampfmannschaft nicht gewinnen zu dürfen. Mit einem 27:37 Ergebnis fiel die Niederlage dann doch zu hoch aus.

 

 

mDer gestrige Samstag stand völlig im Zeichen des ewigen Duells zwischen Fünfhaus und Fivers. Rapid gegen Austria, Celtic gegen Rangers, Roter Stern gegen Partizan, Barcelona gegen Real und Besiktas gegen Galatasaray sind ein Witz gegenüber des einzig wahren Derbys in Wien.

Das erste Derby durfte die U14 bestreiten. Leider verwechselte man Handball mit Stangenball. Unzählige Topchancen wurden vergeben. Somit konnte man die starke Abwehrleistung nicht gut genug nutzen. Wir verloren schließlich mit 16:20.

Danach rächte sich die U20plus gegen motivierte und top besetzte Fivers. In der ersten Hälfte entwickelte sich eine Abwehrschlacht (8:8). Doch in der zweiten Hälfte überzeugten dann doch die Angriffsreihen. Nach 47 Minuten war unser Team bereits mit 14:17 in Rückstand. Jedoch wurde dieser Rückstand durch eine tolle Moral aufgeholt und schließlich konnte man sich auch knapp mit 23:22 durchsetzen!

Das anschließende M1 Spiel entwickelte sich zu einem wahren Augenschmaus. In einem höchst intensiven und spannenden Spiel hatten wir wieder mit einem 20:19 ein +1 auf unserer Seite. Somit konnte unsere M1 nach drei Niederlagen in Serie endlich wieder einen Sieg feiern!

Unsere U12 war ebenfalls gestern fleißig am Parkett, aber nicht gegen die Fivers, sondern gegen die Danube Flyers. Dementsprechend konnten wir uns auch klar mit 24:13 durchsetzen!

Am Vormittag war unsere U11 in der Hollgasse fleißig im Einsatz. Leider gelang weder gegen Atzgersdorf (15:21), noch gegen WestWien (14:33) ein Sieg.

Zu Mittag spielte unsere U16 gegen den amtierenden Staatsmeister Atzgersdorf. 40 Minuten lang lieferte man ein tolles und beherztes Spiel ab. Zur Halbzeit lag man sogar mit 15:13 in Führung. Danach verließen uns allerdings die Kräfte und Atzgersdorf konnte sich absetzen. Die Niederlage fiel mit 28:37 dann doch zu hoch aus.

Unsere U13 konnte es danach besser machen und schlug Atzgersdorf sehr souverän mit 37:19!

Auch die U15, die ihr zweites Spiel an diesem Wochenende spielte, schlug die Fivers/2 sicher mit 25:19.

Den Abschluss dieses intensiven Sonntags bildete das Fünfhaus-Derby in der Wiener Liga. Die Kampfmannschaft konnte sich klar mit 40:22 durchsetzen und feierte somit den elften Sieg elften Spiel. Nun fehlen nur noch zwei Siege für den lang ersehnten Meistertitel.

 

 

 

Gestern kam es zum Rückspiel der beiden U13 „LAZ“-Auswahlen von Wien und Niederösterreich. Das Hinspiel verlor das Team, mit den Fünfhaus-Trainern Patrick Depauly und Roland Eberl, noch mit 18:21. Im gestrigen Rückspiel in Krems konnte man den Spieß umdrehen und gewann mit 17:16! Neben den beiden Trainern waren von uns noch Gabriel Kofler, Jonas Kofler, Marwin Gusel, Nepomuk Wilken, Niklas Riedlecker und Leo Wilder am Sieg beteiligt!

Ein weiterer Grund zur Freude ist die Tatsache, dass mit Gabriel Kofler und Luis Mechtler es zwei Fünfhauser in das erste Sichtungstraining des neu geschaffenen Jugendnationalteams der Jahrgänge 2004/2005 geschafft haben!

Am heutigen Sonntag spielte zudem unsere U15 gegen Atzgersdorf. In einem äußerst spannenden Spiel konnten wir uns schlussendlich knapp mit 30:29 durchsetzen!

 

 

Der Auftrag in diesem Regionalligaspiel gegen HIB Graz war klar. Man nahm sich vor besser aufzutreten, als im Hinspiel und die Heimatmosphäre zum Guten zu nutzen. Beide Punkte gelangen! Angetrieben durch Elias Kofler konnten wir schnell mit 4:1 in Führung gehen. Die Grazer ließen sich allerdings nicht abschütteln und konnte in der 18.Minute auf 8:8 ausgleichen. Unser Team ließ sich durch die Schwächeperiode nicht beängstigen und somit ging man mit einer 17:14 Führung in die Pause. Der Start in die zweite Hälfte verlief denkbar schlecht. Durch verworfene Topchancen und Unachtsamkeiten in der Abwehr konnten die Grazer mit 19:20 in Führung gehen. Unbeirrt spielten unsere Jungs weiter und somit ging man in der 46. Minute wieder mit 25:22 in Führung. In der 56. Minute beim Stand von 29:25 war die Partie zu unserem Gunsten entschieden. Doch man wollte noch mehr; nämlich das direkte Duell (26:30) für sich entscheiden. Dies gelang mit einem überzeugenden 33:27 auch noch! Nun muss Graz zuhause gegen Tulln gewinnen, ansonsten sind die Aufstiegsträume ausgeträumt.

Danke auch an die U20plus, die uns tatkräftig auf den Rängen unterstützt hatte. Morgen kommt es übrigens zum Duell zwischen Kampfmannschaft und U20plus. 😎

Unsere U15 gewann zudem ersatzgeschwächt gegen die Wölfe mit 20:17!

Auch unsere U11/2 war mit tapferen sieben Spielern an diesem Samstag aktiv. Gegen WestWien/3 setzte es noch eine 18:22 Niederlage, doch gegen die Danube Flyers konnte man mit 9:6 gewinnen!

 

 

Unsere Kampfmannschaft hielt sich in den Jänner/Februar Spielen schadlos und konnte zum Abschluss Post souverän mit 31:24 besiegen. Nach wenigen Minuten stand es bereits 5:0 für unser Team. Somit halten wir bei acht Siegen in acht Spielen. Nun haben wir fünf Wochen Pause bevor es im März und im April in den Endspurt um die Wiener Meisterschaft geht!

 

4 Spiele - 4 Siege. Perfekte Ausbeute unserer Teams an diesem Samstag.

Den Anfang machte unsere U13 im Spitzenspiel gegen die Fivers. Das erste Saisonspiel verlor man noch. Doch heute revanchierten wir uns dafür mit einem 23:19 Sieg in der Hollgasse!

Danach wiederholte die U20plus ihren Erfolg aus der Hinrunde gegen Post/1b. Man führte bereits mit fünf Toren, doch ließ die Vorarlberger wieder heran kommen. Am Ende wurde es noch spannend. Den Schlusspunkt setzte man mit einem Sieben Meter nach der Schlusssirene. Man gewann mit 26:24 und somit holten wir uns den vierten Platz mit acht Punkten zurück!

Im nächsten Spiel zeigte die Kampfmannschaft, besonders in der zweiten Halbzeit, wieder ihr wahres Gesicht gegen Post. Bis zur Halbzeit konnten die Postler noch mithalten (14:12). Doch dann schlug die Stunde von Jakov Pavic im Tor. Durch zahlreiche Paraden konnten wir uns durch leichte Tore immer weiter absetzen. Die Kampfmannschaft gewann schließlich souverän mit 35:19!

Die U15 gewann gegen die zweite Mannschaft der Fivers 26:22!

Über die M1 wird heute einfach nur geschwiegen.

 

Unsere U13 trat heute zum ersten absoluten Spitzenspiel um die Wiener Meisterschaft gegen die Fivers an. Österreichischer Vizemeister gegen Wiener Vizemeister lautete das Duell. Leider hatte man diesmal mit einem deutlich 19:26 das Nachsehen.

Die neuformierte U15, die in einer Spielgemeinschaft mit Post diese Saison antritt, verpasste ganz knapp gegen WestWien die Qualifikation für den U15 Elite Cup. Man brauchte einen +2 Sieg. Herausgekommen ist ein 21:21 Unentschieden. Das erste Spiel war bereits -1 ausgegangen..

Die M1 verlor heute ihr drittes Spiel in Folge und spielt somit die schlechteste Saison seit fünf Jahren. Gegen eine starke „M1“ der Atzgersdorf war man nicht nur kadertechnisch unterlegen. Leider versemmelte man viel zu oft sehr gute Torchancen, lud den Gegner zu einfachen Toren im Gegenstoß ein oder scheiterte am starken Tormann der Atzgersdorfer. Das Spiel ging mit 17:24 verloren.

Bereits gestern setzte es für unsere U11 zwei Niederlagen gegen Atzgersdorf (16:19) und gegen WestWien (16:34).

Den einzigen „Lichtblick“, aus ergebnistechnischer Hinsicht, lieferte die Kampfmannschaft. In einem ganz schwachen Spiel konnte man sich mit Ach und Krach gegen acht WestWiener mit 26:23 durchsetzen. Jeder Beteiligte weiß, dass wir es viel besser können. Zur Halbzeit der Saison liegt man allerdings mit sieben Siegen in sieben Spielen im Soll. Auch das Torverhältnis mit +87 spricht eine deutliche Sprache.

 

 

 

Unsere Kampfmannschaft lieferte heute im Wiener Liga Spiel gegen die Fivers, besonders in der ersten Halbzeit, eine sehr schwache Leistung ab und spielte mit dem Feuer. Der Pausenstand von 16:19 (!!!) sagt eigentlich alles über die erste Halbzeit. Die zweite Halbzeit begann unser Team dann doch motiviert und konnte in der 35. Minute mit 22:21 endlich in Führung gehen. Die Fivers ließen sich allerdings nicht abschütteln. Erst in den letzten fünf Minuten konnten wir uns entscheidend absetzen und gewannen mit 36:32.

Ein gutes Spiel lieferte unsere U12 ab. Gegen Atzgersdorf konnte man lange führen. Am Ende verlor man sehr unglücklich mit 17:18.

Bereits gestern hatte unsere U10 ihre ersten Auftritte. Das erste Spiel gegen die Fivers ging noch mit 17:25 verloren. Dafür gewann man das zweite Spiel gegen die zweite Mannschaft von WestWien mit 17:15.

Ein Highlight erlebte heute die Wiener „LAZ“ U13 Auswahl mit den Trainern Patrick Depauly und Roland Eberl in Bärnbach. Das erste Spiel gegen die Steiermark verlor man leider knapp mit 13:14. Im Spiel um Platz 3 gewann man dann gegen Kärnten sehr souverän mit 44:12! Gabriel Kofler wurde zudem zum besten rechten Rückraum gewählt!

Zusätzlich waren von Fünfhaus folgende Spieler dabei:

Jonas Kofler, Marwin Gusel, Nepomuk Wilken, Leo Wilder und Niklas Riedlecker!

 

 

Tabellenerster gegen Tabellenzweiter lautete heute in der Wiener Liga die Ausgangslage und somit konnte man im Vorfeld von einem Spitzenspiel sprechen. Gegner im ersten Spiel in der wiedereröffneten Tellgasse waren die Danube Flyers. Unsere Jungs starteten gut in das Spiel und führten nach 14 Minuten bereits mit 10:2. Danach war das Spiel in den Köpfen der Spieler bereits beendet und dementsprechend fiel die Leistung in den restlichen 16 Minuten der ersten Halbzeit aus. Die Gäste aus Transdanubien konnten bis zur Halbzeit auf 15:10 verkürzen. In der Halbzeit wachte das Team wieder auf und schwor sich eine konzentrierte Leistung bis zum Ende abzuliefern. Dies gelang auch und somit konnte man das Spiel völlig souverän mit 40:21 gewinnen! Somit distanziert man die Danube Flyers auf fünf Punkte. Erster Verfolger ist nun wieder der HCKW, der aber auch schon vier Punkte Rückstand aufweist.

Wesentlich schlechter erging es unserer U16 gegen WestWien. Man verlor deutlich mit 11:32.

Die U13 konnte hingegen gegen die Danube Flyers mit 32:27 gewinnen und bleibt somit ungeschlagen!

Bereits gestern spielte die U12 ebenfalls gegen Danube Flyers. Leider fehlten drei Stammspieler. Dennoch konnte ein 19:19 erreicht werden!

 

 

14:42 ging das Hinspiel der U16 gegen die Fivers verloren. Im Rückspiel konnte man endlich einigermaßen komplett antreten (Solti, Nikolic und Zlabinger fehlten immer noch). Angefeuert durch die U20+, die ihren Teamabend in der Tellgasse begann, zeigten unsere Jungs diesmal eine tolle Leistung gegen die Fivers.  Nach elf Minuten führte unser Team mit 7:6 und der Trainer der Fivers musste schon entnervt das erste Time-Out nehmen. Unsere Jungs ließen sich auch danach nicht abschütteln und somit ging man mit einem 13:13 in die Halbzeit. Man dachte, dass die Fivers in der zweiten Halbzeit endlich wegziehen würden. Doch das Gegenteil war der Fall. Bis zur 37. Minute führte durchwegs unser Team. Erst in der 43. Minute konnten die Fivers endlich mit 17:18 in Führung gehen. Es folgten leider katastrophale fünf Minuten. Irgendwo verständlich, dass der Einbruch kam. Immerhin spielte unser Team quasi mit einer Aufstellung durch, wohingegen der hochgelobte Gegner fleißig durchrotieren konnte. In der 48. Minute führten die Fivers mit 17:23 und das Spiel war entschieden. Doch unsere Jungs erholten sich vom Schock und konnten noch Ergebniskorrektur betreiben. Nicht nur das Endresultat (24:27), sondern vorallem die Leistung unserer tapferen U16, war an diesem Samstagabend wirklich hervorragend!

 

Sechs Monate mussten wir auf diesem Moment warten. Wir dürfen nun endlich wieder in der Tellgasse trainieren und spielen. Nun wurde wieder ein neuer Boden verlegt. Lasst uns hoffen, dass dieser diesmal länger hält, als sein Vorgänger..

Am heutigen Sonntag gab es gleich drei Spiele mit Fünfhaus-Beteiligung. Leider auch ebensoviele Niederlagen..

Die U14/2 kämpfte sehr brav gegen die Wölfe. Mit Johnny Baxter kam zudem ein U12 Spieler zum Einsatz am Aufbau. Man verlor mit 25:28, zeigte aber eine sehr ansprechende Leistung.

Nach zuletzt zwei -1 Niederlagen wollte unsere U20plus endlich wieder zwei Punkte einfahren. Gegner war Post. Leider traf man viel zu oft das gegnerische Tor nicht. Die Angriffsquote war unterirdisch. Somit verlor man mit 25:29.

Einen katastrophalen Tag erwischte unsere M1 gegen die stark aufgestockte M1 Mannschaft von Post. In der ersten Halbzeit konnte man eine schlechte Abwehrleistung noch mit einer guten Angriffsleistung kaschieren (14:15). Dann riss allerdings komplett der Faden. Durch unnötige Zeitstrafen konnten sich die Postler schnell auf 16:24 absetzen. Das Spiel war somit in der 40. Minute entschieden. Danach plätscherte das Spiel so dahin. Man verlor schließlich mit 26:34 und verabschiedet sich, nach der zweiten Niederlage in Folge, vorzeitig aus dem Titelrennen.

 

 

WAT15 Newsletter

Trends

Key Facts

Hier finden sie ein paar Zahlen und Fakten die Ihnen bei der Entscheidung helfen WAT15 Sponsor zu werden.
So gut sind sie repräsentiert!
  • 150 SpielerInnen
  • 15 TrainerInnen
  • 300 aktive Eltern
  • 250 Spiele gegen 100 verschiedene Mannschaften
  • 1000e aktive Facebook LeserInnen