Blog

U 11-Beach-Meisterschaft: Unglücklicher Platz 6

WAT Fünfhaus bei Wiener Meisterschaft: U 11 macht U 15 nach

Es war wie eine Kopie des Vortags, vom Glück verfolgt ist der WAT Fünfhaus bei den Wiener Meisterschaften im Beach Handball im Kongressbad jedenfalls nicht. Die Fünfhauser U 11 mit Trainer Patrick Depauly ereilte am Sonntagvormittag das geiche Schicksal wie schon am Samstag die U 15. In der Vorrunde waren die Fünfhauser punktegleich mit zwei weiteren Teams, aber ein verlorenes (halbes) Match sorgte dafür, dass Fünfhaus nur Dritter in der Vorrundentabelle wurde. Im Spiel um Platz 5 musste sich die Fünfhauser U 11 dann zweimal knapp gegen Union West Wien/2 geschlagen geben.

Während andere noch ausschliefen, war die Fünfhauser U 11 ab 8.30 Uhr im ersten Spiel gegen West Wien/1 schon im ersten Match der Wiener Beach Handball-Meisterschaft im Einsatz: Nach je einem Halbzeit-Sieg sicherte sich Fünfhaus im Shoot out den Erfolg, dennoch war dieser fehlende volle Erfolg dann ausschlaggebend für "nur" Platz 3 in der Vorrunde. Überraschend glatt ging danach die Partie gegen Handball Wölfe mit 3:10 und 4:8 verloren. Gegen Fivers/2 folgten ein klarer 7.2-Sieg und ein 6:5-Sieg nach Golden goal. Noch glatter lief es gegen Atzgersdorf/2 mit 11:4 und 9:0.

Zum Abschluss zu Mittag wurde es gegen West Wien/2 im Spiel um Platz 5 zweimal knapp: Das erste (Halb)Match wurde durch Golden goal der Gegner 5:6 verloren. Die zweite Halbpartie ging 4:6 verloren. Die U 11 des WAT Fünfhaus beendete damit die Wiener Beach Handball-Meisterschaft auf Platz 6. Heute, Sonntagnachmittag, folgt noch das Antreten der U 13 des WAT Fünfhaus im Kongressbad.

Kommentiere den Artikel U 11-Beach-Meisterschaft: Unglücklicher Platz 6
Be the first to comment
Please login to comment
Bezahlte Werbeeinschaltung

WAT15 Newsletter

Trends

Key Facts

Hier finden sie ein paar Zahlen und Fakten die Ihnen bei der Entscheidung helfen WAT15 Sponsor zu werden.
So gut sind sie repräsentiert!
  • 150 SpielerInnen
  • 15 TrainerInnen
  • 300 aktive Eltern
  • 250 Spiele gegen 100 verschiedene Mannschaften
  • 1000e aktive Facebook LeserInnen