Blog

West Wien im ÖHB-Final-4: Fünfhaus fiebert mit

Im BSFZ Südstadt geht es  um den Cuptitel: Zum Auftakt verlor Insignis West Wien 24:26 gegen Bregenz

Die erste Titelentscheidung im österreichischen Männerhandball fällt an diesem Wochenende 27/28. März. HLA-Klub Insignis West Wien, von dem mehrere Fünfhauser Leihspieler kommen, ist in der Südstadt Gastgeber und Organisator des rooms Cup-Final-4-Turniers. Am Freitag, ging es ab 18 Uhr los: West Wien traf auf Bregenz, musste sich aber am Ende mit 24:26 geschlagen geben und damit die Cuptitel-Träume beende. Bei West Wien fehlte wegen eines am Montag erlittenen Kreuzbandrisses jedenfalls Jakob Jochmann (im Bild, Foto: Andi Schiffleitner)

Jakob Jochmann im Einsatz

"Jaksi" Jochmann ist beim WAT Fünfhaus groß geworden und hat als Leihspieler in der heurigen Saison auch einige Bundesliga-Spiele für Fünfhaus bestritten. West Wien kämpfte am Freitagabend vergeblich um den Einzug ins Männerfinale am Samstag, ab 20.20 Uhr. Im zweiten Halbfinalmatch spielte am Freitag ab 20.15 Uhr Fivers Margareten gegen den klaren Außenseiter SU Falkensteiner St. Pölten. Tickets: für Erwachsene um 12 Euro, für Schüler und Studenten um 8 Euro und für Jugendliche um 5 Euro.

West Wien hat zuletzt 1992 den Cuptitel geholt. In der Mannschaft von West Wien-Cheftrainer Erlingur Richardsson sind in dieser Spielsaison 2014/15 gleich mehrere Spieler mit Fünfhaus-Connection im Einsatz: Neben Fünfhaus-Ex-Kapitän Jakob Jochmann im Aufbau weiters Simon Pratschner, aber auch Linkshänder und 1994er-Teamspieler Julian Schiffleitner, der am vergangenen Wochenende mehrfacher Torschütze im Bundesliga-Spiel des WAT Fünfhaus gegen die Fivers war. Leihspieler von West Wien ist außerdem WAT Fünfhaus-Kreisläufer Philipp Rabenseifer, ebenso Tormann Florian Kaiper, weiters Max Mätz und Paul Lomoschitz.

Beim Stichwort Cup werden bei WAT Fünfhaus schöne Erinnerungen wach, die gar nicht so lange zurückliegen. Denn der WAT Fünfhaus war im April 2012 als absoluter Außenseiter im Cup-Final-4 dabei. Schon damals bei Fünfhaus im Einsatz: Jakob Jochmann mit 3 Toren. Die Fünfhauser beeindruckten damals trotz 22:28-Niederlage gegen ULZ Sparkasse Schwaz aus Tirol auch Österreichs Männer-Nationalteamtrainer Patrekur Johannesson.

 

 

Kommentiere den Artikel West Wien im ÖHB-Final-4: Fünfhaus fiebert mit
Be the first to comment
Please login to comment
Bezahlte Werbeeinschaltung

WAT15 Newsletter

Key Facts

Hier finden sie ein paar Zahlen und Fakten die Ihnen bei der Entscheidung helfen WAT15 Sponsor zu werden.
So gut sind sie repräsentiert!
  • 150 SpielerInnen
  • 15 TrainerInnen
  • 300 aktive Eltern
  • 250 Spiele gegen 100 verschiedene Mannschaften
  • 1000e aktive Facebook LeserInnen