Blog

U-14-Krimi ohne Happy End

Fünfhaus, gecoacht vom Trio Manuel Walser, Mario Sauschlager und Patrick Depauly, lief in der Anfangsphase immer einem Ein-, Zwei-Tore-Vorsprung von West Wien nach. In der 22. Minute gelang Christoph Fercher dann der Ausgleich zum 10 zu 10. Nach der 11:10-Führung durch Arbeitsbiene Kapitän Elias Kofler ging West Wien in den folgenden Minuten postwendend wieder in Führung. Mit dem 14:14 leitete Jakob Mechtler dann die stärkste Phase von Fünfhaus ein.  Im Tor konnte sich zugleich Konrad Zych mehrfach auszeichnen. Als "RT" Jakob Regitnig-Tillian in Unterzahl acht Minuten vor Schluss die 21:19-Führung gelang, waren die zahlreichen Fünfhauser Anhänger und Eltern endgültig aus dem Häuschen. Aber in einer hektischen und dramatischen Schlussphase drehten die Gäste dann die Partie doch noch einmal knapp um.

Kommentiere den Artikel U-14-Krimi ohne Happy End
Be the first to comment
Please login to comment
Bezahlte Werbeeinschaltung

WAT15 Newsletter

Trends

Key Facts

Hier finden sie ein paar Zahlen und Fakten die Ihnen bei der Entscheidung helfen WAT15 Sponsor zu werden.
So gut sind sie repräsentiert!
  • 150 SpielerInnen
  • 15 TrainerInnen
  • 300 aktive Eltern
  • 250 Spiele gegen 100 verschiedene Mannschaften
  • 1000e aktive Facebook LeserInnen