Blog

WAT 15-SU St.Pölten

Ergebnis: 31:37 (13:17)

Kader: Andre (T), Resch (T), Korner (3), Kornfeld, Kofler (2), Lawugger (6), Trampisch (5), Delic (2), Cottogni (2), Brkic (3), Schlesak (1), Schmid (5), Pamlitschka (2), Springer

Bericht: Nach dem sensationellen Heimsieg der Bundesligamannschaft im Vorspiel wollte man dem nichts nachstehen. Leider spielte der starke und bis dato ungeschlagene Spitzenreiter St.Pölten nicht mit. Von Anfang an zeigte St.Pölten wieso sie ungeschlagen an der Tabellenspitze stehen. Nach 11 Minuten stand es bereits 3:9 für die Gäste. Bis dahin hatten wir sehr viel Pech mit diversen Stangen- und Lattentreffer (nach 12 Stück habe ich aufgehört zu zählen). Immer wieder im gesamten Spiel gab es diese Situation: Stangenschuss von uns-schneller Konter von St.Pölten-Gegentor. Diese bitteren Momente gab es sehr häufig in diesem Spiel. Mit 13:17 ging es in die Halbzeit. Man startete eine Aufholjagd und konnte nach 38 Minuten ausgleichen. Das Spiel schien zu unseren Gunsten zu kippen. Doch dann kam ein 6-0 Run der Gäste. Nach 43 Minuten stand es 20:26. Neben weiteren Stangen- und Lattentreffern kam auch noch der starke St.Pöltner Tormann ins Spiel. Unzählige Würfe von 6 Meter wurden vergeben. Symptomatisch für das gesamte Spiel war eine Szene in der 2.Hälfte: Schuss von 6 Meter-Tormann hält, Abpraller kommt zu uns-Tormann hält den Wurf,Abpraller kommt zu uns-Tormann hält den Wurf....Der gegnerische Tormann konnte innerhalb weniger Sekunden 3 Würfe von 6 Meter hintereinander abwehren. Gegen so einen starken Gegner kann man nicht gewinnen wenn man solche Torchancen nicht nutzen kann. Doch wir kamen wieder heran, in der 46.Minute stand es 25:27. Danach erfolgte jedoch die Entscheidung, nach 56 Minuten stand es bereits 27:34 für die Gäste. Diese Niederlage war schon bitter genug für uns, doch leider kam es noch schlimmer. Gregor Springer fiel zu Beginn des Spieles mit Verdacht auf erneuten Kreuzbandriss aus....

Nach bereits vier Spielen in Folge ohne Sieg brennt die Mannschaft auf das kommende Spiel. Es wird ein ganz besonderes, da man das Derby gegen die Fivers bestreitet. Gibt es einen besseren Moment um wieder zu siegen????

Kommentiere den Artikel WAT 15-SU St.Pölten
Be the first to comment
Please login to comment
Bezahlte Werbeeinschaltung

WAT15 Newsletter

Trends

Key Facts

Hier finden sie ein paar Zahlen und Fakten die Ihnen bei der Entscheidung helfen WAT15 Sponsor zu werden.
So gut sind sie repräsentiert!
  • 150 SpielerInnen
  • 15 TrainerInnen
  • 300 aktive Eltern
  • 250 Spiele gegen 100 verschiedene Mannschaften
  • 1000e aktive Facebook LeserInnen