Blog

Charity-Aktion beim Schmelzturnier

Im Frühsommer hat sich Silvio Berlini von der Eltern-Initiative des italienischen Handballvereins bei Turnier-Organisator Ernst Stangl mit der traurigen Nachricht gemeldet: der Verein müsse die schon geplante Reise zum Schmelz-Turnier leider absagen, weil sich die vom Erdbeben betroffenen Familien dies nicht mehr leisten könnten. Die Gegenfrage aus Wien war, ob die jungen Handballerinnen kommen würden, wenn ihnen keinerlei Kosten entstünden und um einige Tage Ablenkung zu haben. Dieses Angebot wurde hocherfreut angenommen. Der WAT Fünfhaus hofft, dass der Wien-Aufenthalt für die jungen Gäste aus Italien nun zu einem besonderen Erlebnis wird.

Die Handballerinnen aus Italien erhöhen damit beim heurigen Jubiläumsturnier auch die Zahl der teilnehmenden Nationen. Zum Ende der Anmeldefrist haben Jugendhandballteams aus zwölf Ländern ihre Nennung abgegeben. Neben Nachwuchsteams aus Österreich, darunter diesmal auch Mädchenmannschaften aus Ferlach in Kärnten und aus Schwaz in Tirol, werden unter anderen Burschen und Mädchen aus der Ukraine, Deutschland, Ungarn und der Slowakei teilnehmen.

Kommentiere den Artikel Charity-Aktion beim Schmelzturnier
Be the first to comment
Please login to comment
Bezahlte Werbeeinschaltung

WAT15 Newsletter

Trends

Key Facts

Hier finden sie ein paar Zahlen und Fakten die Ihnen bei der Entscheidung helfen WAT15 Sponsor zu werden.
So gut sind sie repräsentiert!
  • 150 SpielerInnen
  • 15 TrainerInnen
  • 300 aktive Eltern
  • 250 Spiele gegen 100 verschiedene Mannschaften
  • 1000e aktive Facebook LeserInnen