×

Warnung

JUser: :_load: Fehler beim Laden des Benutzers mit der ID: 80
Blog

WAT15 : St.Pölten 38:42

Es gibt Spiele, die verliert man nicht nur einmal, die verliert man dreimal! Nach der klaren Auswärtsniederlage in St.Pölten rechneten wir beim Heimspiel am Sonntag mit einem Sieg. Die meisten Spieler hatten auch in der Weihnachspause ordentlich trainiert und wir waren gut auf den Gegner eingestellt. Es folgte eine, vorallem in der Abwehr, enttäuschende erste Halbzeit. Wir agierten emotionslos und zu langsam. Technische Fehler und viele Fehlwürfe ergaben ein -8 in der Halbzeit. Die 2. Halbzeit zeigte total erschöpfte St. Pöltner Spieler und eine Fünfhauser Mannschaft, die Tor um Tor aufholen konnte. Beim Stand von 31:32 war der Sieg zum Greifen nahe. Passfehler!! Fehlwürfe und auch das notwendige Glück haben den Ausgleich verhindert. Wieder waren wir -3 Tore im Rückstand, nochmals sind wir herangekommen und haben unsere große Chance wieder nicht nützen können. Wir haben eine wiklich gute 2. Halbzeit gespielt. Wir haben gezeigt, dass wir konditionell gut vorbereitet sind - Fakt ist aber, dass wir einen schwer angeschlegenen Gegner trotzdem nicht besiegen konnten. Nicht vergessen darf man, dass wir das Auswärtsspiel noch mit -13 Toren verloren haben. Alle Spieler haben seit Beginn der Meisterschaft einiges dazugelernt. Poldi Wagner, Philipp Biber und Jakob Jochmann sind unter den 20 besten Torschützen der Liga. Nun folgen die "schönen" 3 Wochen der Meisterschaft: das Heimspiel gegen Gänserndorf, das Auswärtsspiel gegen Pastl Traun und das Cupspiel gegen Edelweiss. In diesen 3 Wochen können wir unsere Ausgangslage für das Abstiegs Play-off verbessern und im Cup ins Final-4 aufsteigen. Die wichtigsten Spiele kommen aber danach - 10 Spiele im Abstiegs play-off. Dafür trainieren wir, dafür kämpfen wir!!

Kommentiere den Artikel WAT15 : St.Pölten 38:42
Be the first to comment
Please login to comment
Bezahlte Werbeeinschaltung

WAT15 Newsletter

Trends

Key Facts

Hier finden sie ein paar Zahlen und Fakten die Ihnen bei der Entscheidung helfen WAT15 Sponsor zu werden.
So gut sind sie repräsentiert!
  • 150 SpielerInnen
  • 15 TrainerInnen
  • 300 aktive Eltern
  • 250 Spiele gegen 100 verschiedene Mannschaften
  • 1000e aktive Facebook LeserInnen