Turniere

Packender Schmelz-Turnierstart: Harte Probe für Fünfhaus

Das war Jugendhandball vom Feinsten: Mit dem Spiel des Gastgebervereins WAT Fünfhaus gegen SG Krems/Langenlois kam es Freitagvormittag in der Altersklasse männliche Jugend 2005 gleich zu Beginn des Schmelz-Turniers zu einem spannenden Match auf gutem Niveau (Fotocredit: Rainer Burmann).  In der Stadthalle B behielten die Burschen aus Niederösterreich dann mit 6:9 die Oberhand. Foto: Rainer Burmann. 

Nach einer glatten Niederlage gegen Union West Wien kam es für Fünfhaus zum High Noon: kurz vor 12 Uhr ging es für die Fünfhauser Burschen Jahrgang 2005 gegen SG Stockerau/Korneuburg um den ersten Sieg in der Gruppe. In diesem direkten Duell übernahmen die Fünfhauser um Jonas und Gabriel Kofler, Niklas Riedlecker und Frankreich-Rückkehrer Nepomuk Wilken rasch das Kommando und gaben es bis zum sicheren 8:16-Endstand nicht mehr aus der Hand.

Alle Spiele des größten österreichischen Jugendhandballturniers werden an den 3 Turniertagen bis Sonntagabend via Turnierhomepage www.schmelz-turnier.at im Livestream übertragen und kann damit von Fans und Eltern verfolgt werden. Wegen der Corona-Auflagen sind Zuschauer in den Hallen nicht erlaubt.

9 Burschenteams Jahrgang 2005 in der Stadthalle B und 8 Mädchenteams Jahrgang 2009 waren am ersten Turniertag, am Freitag, an der Reihe. Bei den Mädchen hallten die „Hypo, Hypo“-Anfeuerungsrufe durch die Sporthalle im GRG 23 in Alterlaa. Die Schule mit Direktor Markus Michelitsch und dem tatkräftigen Schulwart Martin Svoboda unterstützt seit dem Vorjahr das Schmelz-Turnier, das bereits seit 1993 vom WAT Fünfhaus organisiert wird.

Fünfhaus-Obmann Thomas Kofler und rund 70 freiwillige Helfer sowie die Fans via Livestream, die mitfieberten, erlebten eine hochklassige Partie zwischen den Burschen von Fünfhaus gegen Krems/Langenlois. Nach sechs Minuten ging Krems durch den ersten Siebenmeter 1:2 in Führung. Dann kämpfte sich Fünfhaus mit Trainer Mario Sauschlager zurück. 5:4, dann 6:5 in elner packenden Partie für Fünfhaus. Der Kremser Tormann, der Fünfhauser Würfe hielt und zwei weitere Siebenmeter brachten die Burschen der Gäste aus der Wachau aber gut zwei Minuten vor Spielende auf die Siegerstrasse. Endstand WAT Fünfhaus 6:9 SG Krems/Langenlois.

Pokale für die drei besten Nachwuchsteams warten am Freitag. Am Samstag und Sonntag wird das Schmelz-Turnier, für das 60 Mannschaften genannt haben in je zwei weiteren Altersklassen fortgesetzt.


Kommentiere den Artikel Packender Schmelz-Turnierstart: Harte Probe für Fünfhaus
Be the first to comment
Please login to comment
Bezahlte Werbeeinschaltung

WAT15 Newsletter

Key Facts

Hier finden sie ein paar Zahlen und Fakten die Ihnen bei der Entscheidung helfen WAT15 Sponsor zu werden.
So gut sind sie repräsentiert!
  • 150 SpielerInnen
  • 15 TrainerInnen
  • 300 aktive Eltern
  • 250 Spiele gegen 100 verschiedene Mannschaften
  • 1000e aktive Facebook LeserInnen