Turniere

Schwarzer Freitag für tapfere Fünfhauser in A-Finalspielen

So haben es sich Spieler und Trainer des WAT Fünfhaus am Freitag bei den A-Finalspielen im Rahmen des Partillecups in Göteborg nicht vorgestellt. Die U 15 musste sich sich schon in der Früh recht überraschend Malvik IK aus Norwegen geschlagen geben. Noch bitterer verlief das Match der U 16 gegen Stjernen aus Dänemark. Praktisch mit dem Schlusspfiff trafen die Gegner zum entscheidenden 18:17, nachdem Fünfhaus lange Zeit geführt hatte. Für beide Teams ist damit das Abenteuer Partillecup 2019 vorbei. 

Die U 16 lieferte ab 10.35 Uhr als Gruppendritter gegen den Zweiten einer anderen Gruppe, IF Stjernen, von Beginn an eine starke Leistung und übernahm gleich das Kommando. Nach 15 Minuten lagen die Burschen von Fünfhaus sensationell mit 10:6 in Führung. Nun wurden die dänischen Gegner stärker. Fünfhaus blieb aber weiter in Front. Stjernen bäumte sich auf, schaffte ein 15:15 und ein 17:17. Das 18. Tor für Stjernen traf Fünfhaus wie ein Keulenschlag. Es war die einzige Führung für die Dänen und diese war gleichbedeutend mit dem Sieg und den Aufstieg ins 16.tel-Finale, wo nun ein schwedisches Team nächster Gegner ist. Leider nicht für die U 16 von Fünfhaus.

Der A-Finalspieltag am Freitag hatte schon um 8.30 Uhr mit einem argen Euphoriedämpfer begonnen. Die Fünfhauser U 15-Mannschaft ging als Gruppensieger in das erste Spiel im A-Final-Playoff gegen den Dritten einer anderen Gruppe, die Burschen aus dem norwegischen Malvik. Die Hoffnungen und Erwartungen bei der Fünfhauser Truppe in Göteborg waren dementsprechend groß. Umso enttäuschter war man vom Match und dem Ausgang. Malvik siegte überraschend glatt mit 14 zu 6 und holte die Fünfhauser U 15 aus allen Träumen vom Aufstieg in das 16.tel-Finale beim Partille-Cup. Dennoch können beide Teams auf die in Schweden gezeigten Leistungen stolz sein.  


Kommentiere den Artikel Schwarzer Freitag für tapfere Fünfhauser in A-Finalspielen
Be the first to comment
Please login to comment
Bezahlte Werbeeinschaltung

WAT15 Newsletter

Trends

Key Facts

Hier finden sie ein paar Zahlen und Fakten die Ihnen bei der Entscheidung helfen WAT15 Sponsor zu werden.
So gut sind sie repräsentiert!
  • 150 SpielerInnen
  • 15 TrainerInnen
  • 300 aktive Eltern
  • 250 Spiele gegen 100 verschiedene Mannschaften
  • 1000e aktive Facebook LeserInnen