Saison

Auftakt für U 12 mit starker zweiter Halbzeit gegen West Wien

Für die Jugendspieler des WAT Fünfhaus beginnt nach der coronabedingten Pause die heurige Meisterschaftssaison jetzt ebenfalls. Der lang ersehnte Auftakt erfolgte Sonntagmittag in der Wiener Stadthalle B für die Fünfhauser mit Trainer Patrick Depauly gegen Union West Wien. Für die Fünfhauser U 12 begann das Spiel eigentlich erst in der zweiten Halbzeit richtig. Nach einem klaren 13:5-Rückstand zur Pause wachte die Mannschaft rund um Ruben Grabmaier und Toni Odobasic nach Wiederbeginn erst auf und konnte nach starker und ebenbürtiger Leistung nach weiteren 20 Minuten den Abstand gleich halten. Insgesamt hieß es damit aber 24:16 für die West Wiener. 

In der ersten Halbzeit schienen die West Wiener im U 12-Match die Burschen von WAT Fünfhaus regelrecht fressen zu wollen. Entsprechend ernüchternd war das Halbzeitresultat mit minus acht Toren mit 13:5. 

Danach waren die Fünfhauser in der Verteidigung allerdings immer noch zu offen, das 5:1 gegen starken Spielmacher David Rauschka von West Wien trug auch nicht immer Früchte. Aber die wurfkräftigen Rafael Puskaric und Toni Odobasic sorgten jetzt für mehr Tore der Fünfhauser. Zugleich war Felix Witz am Flügel wieselflink. Im Tor von Fünfhaus konnte nun Konstantin Haunold so manchen Wurf der Gegner abwehren. Ruben Grabmaier rackerte vorgezogen in der Verteidigung. 

All das trug dazu bei, dass es mit der Leistung in Hälfte zwei ein doch noch recht versöhnlicher Auftakt in die Wiener U-12-Meisterschaft wurde. Die Spieler wie Theo Umile, Amir El Gueyed und Alex Samuel Sarnovsky sahen damit, dass mit Konzentration, Willen und dem Abrufen des eigenen Könnens doch einiges möglich ist. 


Kommentiere den Artikel Auftakt für U 12 mit starker zweiter Halbzeit gegen West Wien
Be the first to comment
Please login to comment
Bezahlte Werbeeinschaltung

WAT15 Newsletter

Key Facts

Hier finden sie ein paar Zahlen und Fakten die Ihnen bei der Entscheidung helfen WAT15 Sponsor zu werden.
So gut sind sie repräsentiert!
  • 150 SpielerInnen
  • 15 TrainerInnen
  • 300 aktive Eltern
  • 250 Spiele gegen 100 verschiedene Mannschaften
  • 1000e aktive Facebook LeserInnen