Saison

Der große Tag der Handball-Minis in der Fünfhauser Tellgasse

Aufwärmende ganz junge Handballerinnen und Handballer, nervöse Eltern auf der Tribüne, eine wie immer umsichtige Koordinatorin des Wiener Handballverbandes (WHV):  Am heutigen Sonntag, 7. April,  ist was los in der Fritz-Grassinger-Sporthalle in der Tellgasse hinter der Wiener Stadthalle. Der WAT Fünfhaus und Obmann Thomas Kofler konnten knapp vor 9 Uhr in der Früh mehr als zwei Dutzend Teams mit Mädchen und Burschen zum U-9-Turnier des Wiener Handballverbandes begrüßen. Für den Nachmittag waren dann die noch weitere Mannschaften der Handball-Minis angesagt.

Nach dem Aufwärmen ging es gleich um 9 Uhr für die Mannschaft WAT Fünfhaus Minis 1 mit dem Spiel gegen WAT Atzgersdorf Minis 1 los. Die Fünfhauser Handball-Minis durften sich schließlich über einen klaren 13:6-Sieg zum Auftakt freuen. Noch schnell mit einem Schluck aus der Wasserflasche vorbereitet, ging es wenig später in das nächste Match gegen die Volksschule Campus Minis 1. Da wurde es schon knapper. Die Fünfhauser Spieler im Tor wurden noch zusätzlich von Obmann Thomas Kofler neben der Torstange stehend unterstützt. Am Ende stand es 11 zu 9 für die Fünfhauser Mannschaft. 

Sie waren alle an diesem Sonntag mit Feuereifer bei der Sache. Moritz Zeimel, dessen Opa Fredi schon Obmann des WAT Fünfhaus war und lange Jahre am Grillstand beim Internationalen Schmelz-Turnier für das leibliche Wohl gesorgt hatte, hüpfte vor Freude in der kurzen Pause in der Halle herum, Marc Umile und Simon Huss hielten es auch kaum aus,. Julius Meyer, der mit seinem Tor zum 7:6 für Fünfhaus gerade im Spiel gegen die VS Campus Minis für Applaus gesorgt hatte, stärkte sich in der Zwischenzeit. 

in den beiden Minis-Teams des WAT Fünfhaus waren am Vormittag folgende Mädchen und Burschen im Einsatz: Leopold Krivanek, Mario Odobasic, Tila Pasic, Inga Wieler, Leo Feldhofer, Paula Feldhofer, Moritz Zeimel, Simon Kilzer, Julian Budimir, Darijo Pantelic, Julius Meyer, Marc Umile und Simon Huss. 

Ergebnisse am Vormittag: 

WAT 15 Minis 1  12:6 Atzgersdorf Minis 1

WAT 15 Minis 1  11:9 VS Campus Minis 1

WAT 15 Minis 1  12:7 Fivers Minis 1

WAT 15 Minis 1  9:7 Atzgersdorf Minis 2

 

WAT 15 Minis 2  13: 6   Atzgersdorf 3

WAT 15 Minis 2    4:4    VS Campus 2

WAT 15 Minis 2  13:8    Post SV 

WAT 15 Minis 2   9:8     Fivers 2

Nach der Siegerehrung ging es ab 13.30 Uhr mit den weiteren Teams beim U-9-Turnier weiter. Gegen die VS Grubergasse hatte die WAT Fünfhaus-Mannschaft relativ leichtes Spiel und siegte mit 12:5. Gegen Atzgersdorf stand dann das zweite Nachmittagsmatch der von Elmar Trampisch und Sarah Kofler betreuten Fünfhauser Mannschaft auf des Messers Schneide und endet schließlich mit einem gerechten 11:11-Unentschieden. Anschließend folgte ein 16:10-Erfolg gegen die MGA-Mädchen. Mit einem knapperen 8:6 gegen West Wien 2 blieb die Fünfhauser U-9-Mannschaft den ganzen Nachmittag ungeschlagen. 

Für das Fünfhaus-U-9-Team spielten: Ruben Grabmaier, Toni Odobasic, Marcel Handler, Amir El Geyid, Theo Umile, Pal Paracansky und Johann Hutter. 

Ergebnisse am Nachmittag:

WAT 15     12:5         WAT 15/VS Grubergasse

WAT 15      11:11       WAT Atzgersdorf

WAT 15     16:10        MGA-Fivers-Mädchen

WAT 15      8:6          West Wien 2 

Allerdings wäre ein solcher U-9-Mini-Turnier-Sonntag nicht ohne viele freiwillige Helfer des Vereins denkbar. So sorgten die Eltern der Teams im Buffet von 8 Uhr früh bis 17 Uhr dafür, dass Spieler und Zuschauer mit Kaffee, Getränken, Würsteln und Leberkäse gestärkt wurden. Wie immer koordiniert von Angelika Steiner-Kofler, der Organisatorin aller Buffets in dieser Saison in den Hallen. An den Richtertischen und als Schiedsrichter waren Jugendspieler des WAT Fünfhaus mit vollem Engagement  mit dabei, last but not least natürlich die Betreuer der Fünfhauser Minis. Der WAT Fünfhaus-Vorstand dankt allen für die vielen Stunden an Hilfe und Unterstützung, ohne die eine vernünftige Vereinsarbeit nicht möglich wäre. 


Kommentiere den Artikel Der große Tag der Handball-Minis in der Fünfhauser Tellgasse
Be the first to comment
Please login to comment
Bezahlte Werbeeinschaltung

WAT15 Newsletter

Trends

Key Facts

Hier finden sie ein paar Zahlen und Fakten die Ihnen bei der Entscheidung helfen WAT15 Sponsor zu werden.
So gut sind sie repräsentiert!
  • 150 SpielerInnen
  • 15 TrainerInnen
  • 300 aktive Eltern
  • 250 Spiele gegen 100 verschiedene Mannschaften
  • 1000e aktive Facebook LeserInnen