Saison

U 10 mit Leidenschaft hat einen schweren Stand

Für die noch recht bunt zusammengewürfelte U 10-Mannschaft des WAT Fünfhaus war es ein herausfordernder Sonntag in der Sporthalle Tellgasse. Im ersten Spiel ging es um 11 Uhr gegen West Wien - am Ende musste sich das Team von Trainer und Fünfhaus-Flügelflitzer Ivan Monev mit 18 zu 31 geschlagen geben. 

Für manche war es eine Premiere, etwa für Toni Odobasic, der neu im Tor der U 10 stand. Mit viel Leidenschaft spielte das U-10-Team rund um Fabian Kowarik, Timo Meyer und Leni Fasching vor allem in der Offensive. In der Verteidigung wurde es den West Wienern teilweise aber ohne Gegenwehr zu leicht gemacht. Manchmal machte sich die U 10 mit Abspielfehlern die Sache selbst schwer. Aber immerhin gelangen auch 18 Tore. 

Um 13 Uhr folgte dann das zweite U-10-Spiel gegen die Fivers. Da war es dann für die jungen Fünfhauser Burschen, wie Simon Raphael und L. Kapeller noch schwieriger. Trotz tapferer Gegenwehr stand es am Ende 17:36 für die Fivers aus Margareten. 

Kommenden Sonntag wird dann die Sporthalle Tellgasse wie ein Bienenstock sein. Da ist der WAT Fünfhaus ab 9 Uhr Veranstalter des nächsten großen Wiener U-9-Turniers, zu dem alle Fünfhauser Handballfans, Eltern und Spieler herzlich als Zuschauer eingeladen sind. 


Kommentiere den Artikel U 10 mit Leidenschaft hat einen schweren Stand
Be the first to comment
Please login to comment
Bezahlte Werbeeinschaltung

WAT15 Newsletter

Trends

Key Facts

Hier finden sie ein paar Zahlen und Fakten die Ihnen bei der Entscheidung helfen WAT15 Sponsor zu werden.
So gut sind sie repräsentiert!
  • 150 SpielerInnen
  • 15 TrainerInnen
  • 300 aktive Eltern
  • 250 Spiele gegen 100 verschiedene Mannschaften
  • 1000e aktive Facebook LeserInnen