Saison

17-40-Kantersieg: WAT Fünfhaus steht nun im Wien-Cupfinale

Mit einem nie gefährdeten 17:40 (8:20) im Halbfinale des Wiener Cups gegen Fivers Margareten startete die Kampfmannschaft des WAT Fünfhaus Sonntagnachmittag in der Lackner-Halle in der der Steinergasse in die Saison 2018/19. Gegner im Endspiel ist kommenden Sonntag, 23. September, (Anwurf 17 Uhr. Hollgasse) WAT Atzgersdorf.

Die von Mario Sauschlager gecoachten Fünfhauser ließen gegen teils inferiore Fivers von Beginn an nie einen Zweifel am Sieg aufkommen. Schnell holte Fünfhaus einen Mehr-Tore-Vorsprung heraus. In beiden Hälften wurden alle Spieler auf der Bank eingesetzt. Mit mehr Konzentration im Abschluss wäre der Sieg noch höher ausgefallen. Für die beiden Torleute Alex Kirchknopf und Jakov Pavic war es ein Aufwärmen für den Ernstfall im bevorstehenden Finale. 

Auch die Tore teilten sich die Fünfhauser brüderlich, wobei Fabian Hofbauer ein sicherer Siebenmeter-Schütze war. Eines steht nach diesem Match, in dem die Fivers teils hart an der Grenze der Unfairness entlang schrammten, fest: Gegen Atzgersdorf werden die Fünfhauser ungleich mehr gefordert sein als bei der Halbfinalpartie. Hoffentlich mit viel Unterstützung der Fünfhauser Fans. Für kommendes Wochenende ist ohnehin Schlechtwetter angesagt - die Sporthalle Hollgasse ist so gesehen ideal.


Kommentiere den Artikel 17-40-Kantersieg: WAT Fünfhaus steht nun im Wien-Cupfinale
Be the first to comment
Please login to comment
Bezahlte Werbeeinschaltung

WAT15 Newsletter

Trends

Key Facts

Hier finden sie ein paar Zahlen und Fakten die Ihnen bei der Entscheidung helfen WAT15 Sponsor zu werden.
So gut sind sie repräsentiert!
  • 150 SpielerInnen
  • 15 TrainerInnen
  • 300 aktive Eltern
  • 250 Spiele gegen 100 verschiedene Mannschaften
  • 1000e aktive Facebook LeserInnen