Saison

Hitziges Cup Finale in der Tellgasse

Wieder einmal standen sich Fünfhaus und Atzgersdorf im Wiener Cup Finale gegenüber und wieder hatten die Atzgersdorfer in einer zerfahrenen Partie das bessere Ende für sich.

In der Anfangsphase standen nicht die Spieler, sondern die Schiedsrichter im Mittelpunkt des Matches, die allein in den ersten 7 Minuten 5 gelbe Karten und 2 mal 2-Minuten verteilten. Tore waren dagegen Mangelware. Beide Mannschaften verteidigten mit Zähnen und Klauen und Alex Kirchknopf machte auf Seiten der Fünfhauser viele hochkarätige Chancen zunichte.

Wie auch schon im Halbfinale schlug der Verletzungsteufel wieder zu und Patrick Depauly musste mit einer mehr als unnatürlichen Stellung seines kleinen Fingers das Spielfeld verlassen. Glücklicherweise konnte dieser aber an Ort und Stelle wieder eingerenkt werden und Depauly das Spiel fortsetzen.

Mit 10:7 für Atzgerdoef ging es in die Pause. In Halbzeit zwei sah es schon danach aus, als ob Atzgersorf das Spiel vorzeitig entscheiden könnte und führten schon mit 21:15. Das Fünfhauser Team steckte aber nicht auf und kämpfte sich angefeuert vom zahlreich vertretenen Red Block bis auf 21:22 wieder heran. Leider war in der Schlussphase das Glück nicht hold und das Spiel ging mit 24:21 verloren.

Es war aber deutlich zu sehen, dass das Atzgersdorfer Team nicht außer Reichweite ist und wir können uns schon auf spannende Spiele in der Meisterschaft freuen.

 

 


Bezahlte Werbeeinschaltung

WAT15 Newsletter

Trends

Key Facts

Hier finden sie ein paar Zahlen und Fakten die Ihnen bei der Entscheidung helfen WAT15 Sponsor zu werden.
So gut sind sie repräsentiert!
  • 150 SpielerInnen
  • 15 TrainerInnen
  • 300 aktive Eltern
  • 250 Spiele gegen 100 verschiedene Mannschaften
  • 1000e aktive Facebook LeserInnen