Saison

Mit einer tapferen Leistung verabschiedete sich der WAT Fünfhaus aus dem ÖHB-Cup.

Für den WAT Fünfhaus geht es am kommenden Sonntag um den Aufstieg in das ÖHB-Cup-Achtelfinale. Am 8. Dezember steht ab 14 Uhr das Heimspiel in der zweiten Cup-Runde gegen ein echtes Kaliber aus der Spusu Challenge Bundesliga auf dem Programm. In der Stadthalle B trifft die Kampfmannschaft des WAT Fünfhaus auf UHC Hollabrunn, den derzeitigen Zweitplazierten in der Bundesliga. Für die Fünfhauser Spieler, Eltern und Fans wird es die richtige Einstimmung auf die Weihnachtsfeier ab 17 Uhr im Schutzhaus Zukunft. 

Die Fünfhauser Mannschaft mit Trainer Roland Eberl hat sich kräftige Unterstützung verdient. Ende Oktober wurde mit Union Sparkasse Korneuburg bereits ein Bundesliga-Verein mit 29:25 sensationell aus dem ÖHB-Cup geworfen. 

Die Hollabrunner sind in der Cup-Partie klarer Favorit. UHC-Manager Gerhard Gedinger hat seine Mannschaft gewarnt: "Fünfhaus ist sicherlich ein sehr unangenehmer und gefährlicher Gegner, den wir keineswegs unterschätzen werden." Bei den Hollabrunnern sind mit Max Wagner und Goran Vuksa zwei ehemalige Fünfhaus-Spieler sowie im Tor Thomas Spörk im Team.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Unser Teamsponsor der U14 Mannschaft, die da-ka Hausbetreuung, stattete die Jungs mit neuen Dressen aus und diese dankten es sogleich mit einem Sieg gegen Union Westwien.

Dass zwei Spieler eines Vereins in EINEM HLA Spiel als Best Player ausgezeichnet werden, ist wahrscheinlich sehr selten ;-). Gelungen ist dies WAT Fünfhaus Handball in der 14. HLA Runde beim Spiel Westwien gegen Krems.

Er war 19 Jahre lang für den WAT Fünfhaus tätig, zuletzt als Trainer der Kampfmannschaft. 

Die Kampfmannschaft des WAT Fünfhaus siegt weiter. Am Sonntagnachmittag gab es in der Sporthalle Tellgasse einen ungefährdeten 30:19-Erfolg (Halbzeit 16:8) gegen die Mannschaft von West Wien 1b. Grundlage dafür war eine engagierte erste Halbzeit. Der WAT Fünfhaus bleibt mit 12 Punkten und weißer Weste Tabellenführer in der Wiener Liga.

Der WAT Fünfhaus ohne einige Stammkräfte holte rasch einen Mehrtore-Vorsprung heraus. In der Verteidigung war man recht konsequent gegen die arrrivierten früherer Topspieler wie Werner Möstl. Nach einer Viertelstunde konnte Fünfhaus immer öfter die läuferischen Vorteile als  wesentlich jüngeren Teams nützen. Max Mitteregger und im Laufe des Spiels Neuzugang Gregor Wallner sowie Alex Kornfeld sorgten für die meisten Tore bei Fünfhaus. Mit 16:8 ging es in die Kabinen. 

Allerdings ging es in Hälfte zwei nicht in der gleichen ambitionierten Weise weiter. Die West Wiener kamen Mitte der zweiten Hälfte sogar etwas  heran, dennoch war der Sieg des WAT Fünfhaus im Finish  einer Partie, die immer mehr durch Zwei-Minuten-Strafen geprägt war, ungefährdet. Höhepunkt war jedenfalls, dass Alex Kirchknopf im Fünfhauser Tor drei Siebenmeter abwehren konnte. 

Schon zuvor war in der Wiener Liga WAT Fünfhaus U20plus an der Reihe  - und schaffte ein Unentschieden gegen das Team von Union West Wien. Fünfhaus schaffte den Ausgleich vier Sekunden vor der Schlussirene. Mit dem 22:22 und fünf Punkten ist WAT Fünfhaus U 20plus mit fünf Punkten auf Platz fünf von 10 Teams der Wiener Liga. 

Im Endspiel des Wien-Cups musste sich die Kampfmannschaft des WAT Fünfhaus mit dem neuen Trainer Roland Eberl am Sonntagnachmittag Post SV mit 27:22 (Halbzeit 11:8) geschlagen geben.

In der Wiener Liga behält der WAT Fünfhaus nach fünf Runden die Weiße Weste. Am Samstag setzte sich die Fünfhauser Kampfmannschaft mit 40: 30 (Halbzeit 20:14) gegen Union West Wien durch. Der WAT Fünfhaus ist damit mit dem Punktemaximum von 10 Punkten Tabellenführer in der Wiener Liga. 

Im Spiel in der Stadthalle B baute der WAT Fünfhaus die Führung schon in der ersten Hälfte nach und nach aus. Jan Amberger brachte es im Laufe des Spiels schließlich auf 10 Tore. Bewährte Stützen waren Fabian Hofbauer und Max Mitteregger. Gregor Pamlitschka steuerte fünf Treffer gegen West Wien bei. Aber auch Kreisläufer Viktor Dudic und Fritz Bernkop-Schnürch konnten sich in dem Match mit je 2 Toren in die Schützenliste eintragen. Weitere Tore steuerten Alex Kornfeld, Florian Bohata und Edis Kovacevic bei. Am Ende stand ein ungefährdeter 40:30-Erfolg gegen West Wien.

Nach zwei Jahren langer harter Arbeit im Training, hat unsere U13 heute gegen WestWien verdient mit 25:28 (10:16) gewonnen.

Was für ein Cupfight!

Die Zeit zwischen zwei Saisonen ist in sämtlichen Handball-, aber auch anderen Sportvereinen was den Spiel- und Trainingsbetrieb angeht, natürlich die ruhigste Zeit im Jahr, organisatorisch aber wohl die hektischste.

Zweite Runde, zweiter Erfolg: Der WAT Fünfhaus hat in der Wiener Liga Sonntagmittag gegen Nachzügler Post SV Wien/HSV glatt mit 32:14 (Halbzeit 17:9) gewonnen.

Für die Fünfhauser Handballfans steht der nächste Leckerbesser schon bald bevor. In Wien finden im Jänner Vorrunden- und Hauptrundenspiele der Handball-Europameisterschaft 2020 statt. Weil erstmals 24 Teams teilnehmen, teilen sich Österreich, Schweden und Norwegen die Ausrichtung.

In Österreich wird in der Wiener Stadthalle und in Graz gespielt, wobei der Österreichische Handballbund (ÖHB) auf die langjährigen Erfahrungen des WAT Fünfhaus aus Schmelz-Turnier-Organisator und Länderspiel-Kooperationspartner zurückgreift. Der WAT Fünfhaus wird auch bei der Euro 2020 als Mitorganisator im Einsatz sein: wie bei den Herren-Länderspielen werden daher jede Menge Helfer - vom Werbebandenaufbau über die Kartenausgabe bis den VIP-Ladies gebraucht. 

Seit kurzem steht fest: Österreichs Team trifft in der Wiener Stadthalle auf die Tschechien, Nordmazedonien und die Ukraine. Das ist ein sportlich machbares Los. Die EM findet von 9. bis 26. Jänner 2020 statt, in Wien wird an sieben Tagen gespielt. 

Wichtig: Der Vorstand des WAT Fünfhaus bittet alle, sich als Helfer schon jetzt zu melden, üblicherweise finden die Spiele ab dem Nachmittag bis in den Abend hinein statt (einiges ist daher mit Beruf oder Studium vereinbar),. Es gibt eine kleine Abgeltung. Nähere Auskünfte beim Vereinsvorstand. Bitte um Meldung, auch wenn man noch nicht sicher ist, wieviel Zeit jemand hat: 

Per Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder direkt an Obmann Thomas Kofler. Der Vorstand sagt schon im Voraus Danke!!! 

Der Spielplan für die Österreich-Spiele in der Gruppenphase/Vorrunde in der Wiener Stadthalle steht fest: 

Freitag: 10. Jänner 2020, 18.15 Uhr gegen Tschechien

Sonntag: 12. Jänner 2020: 16.00 Uhr gegen Ukraine

Dienstag, 14. Jänner 2020: 20.30 Uhr gegen Nordmazedonien 

WAT15 Newsletter

Trends

Key Facts

Hier finden sie ein paar Zahlen und Fakten die Ihnen bei der Entscheidung helfen WAT15 Sponsor zu werden.
So gut sind sie repräsentiert!
  • 150 SpielerInnen
  • 15 TrainerInnen
  • 300 aktive Eltern
  • 250 Spiele gegen 100 verschiedene Mannschaften
  • 1000e aktive Facebook LeserInnen