24.2.2024 – 19:15 – Perchtoldsdorf ** UHLZ Perchtoldsdorf Devils - Koppensteiner WAT Fünfhaus **

Auf zum Heimmatch der Kampfmannschaft gegen Leoben

 

Es geht wieder los. Auf Koppensteiner WAT Fünfhaus wartet nach der Weihnachtspause ein Heimspiel – und das gegen ein großes Kaliber.  In der ZTE HLA CHALLENGE ist am Samstagabend ab 18.00 Uhr in der Sporthalle Tellgasse der Tabellenzweite Sportunion Leoben zu Gast. Die Steirer sind im Kampf um den Meistertitel punktegleich mit Spitzenreiter WAT Atzgersdorf, haben aber ein Spiel weniger ausgetragen. Fünfhaus ist mit sechs Punkten am auf dem vorletzten Tabellenplatz. Umso wichtiger wird die lautstarke Unterstützung der Fünfhauser Handballfans. Schon ab 16.00 Uhr spielt am Samstag das Future Team in der Tellgasse gegen Leoben. 

„Uns erwartet ein sehr schwieriges Spiel. Sie sind auf jeden Fall klarer Favorit“, sagt Fünfhaus-Trainer Mario Sauschlager. Seine Mannschaft ist vor allem auf der Hut, weil Leoben dank ihrer guten Legionäre viele Tore erzielt. Drei der vier besten Torschützen der Liga kommen von der Sportunion Leoben. „Aber wir haben uns jedenfalls etwas einfallen lassen für sie“, mehr möchte Sauschlager vor der Samstag-Partie nicht verraten: „Wir müssen die Theorie jetzt im Spiel aber auch mit Leben erfüllen.“ Im Auswärtsspiel hat sich Leoben keine Blöße gegeben. Das siegten die steirischen Gastgeber Anfang Oktober am Ende deutlich mit 32:26.

Für die Fünfhauser Mannschaft ist es das erste Heimspiel seit dem klaren Heimsieg gegen HIB Grosschädl Stahl Graz am 10. Dezember. Deswegen ist auch am Samstag gegen Leoben volle Unterstützung der Fünfhhauser Anhänger dringend notwendig. Mit den Fans im Rücken hat sich das Team im Herbst immer gesteigert.

Große Wermutstropfen bei Fünfhaus ist, dass Kapitän und Kreisläufer Lenny Fetz nach der Schulterverletzung im Dezember weiterhin ausfällt. Auch der zweite Kreisläufer Viktor Dudic steht am Samstag nicht zur Verfügung. Deshalb muss WAT Fünfhaus-Obmann Florian Bohata in der Partie gegen Leoben einspringen.